Haiden Deegan (Yamaha) gewinnt in Arlington

Von Thoralf Abgarjan
Nach einem heftigen Abflug von Tabellenführer Austin Forkner (Kawasaki) gewann Yamaha-Werksfahrer Haiden Deegan den zweiten Lauf der US-Ostküsten-Meisterschaften in Arlington (Texas).

Zweiter Lauf der Supercross Lites Ostküsten-Meisterschaften im AT&T Stadium von Arlington (Texas): Yamaha-Werksfahrer Haiden Deegan zog den Holeshot zum Finale vor Nick Romano (Yamaha) und dem als Tabellenführer angereisten Kawasaki-Werksfahrer Austin Forkner.

Forkner verlor keine Zeit und nutzte die Außenlinien, um an Romano und Deegan vorbeizugehen und damit die Führung zu übernehmen. Triumph-Werksfahrer Jalek Swoll flog in der ersten Runde heftig ab, landete auf dem Beton und musste von der Medical Crew versorgt werden. Glücklicherweise konnte er nach einigen Minuten wieder aufstehen, musste sich aber weiteren Untersuchungen stellen.

Forkner führte das Rennen vor Deegan, Hammaker und McAdoo an. Der französische Red Bull KTM Werksfahrer Tom Vialle setzte sich nach 8 Runden gegen Chance Hymas durch und erreichte zunächst P5.

Forkner und Deegan konnten sich nach der Hälfte des Rennens etwas absetzen. In den letzten 5 Minuten kam es zum Showdown zwischen Forkner und Deegan. Der Yamaha-Werksfahrer attackierte, beging aber einige kleine Fehler, wodurch Forkner seinen Vorsprung auf etwa zwei Sekunden ausbauen konnte. Zwei Minuten vor Rennende ereignete sich für den führenden Forkner das Drama: Er übersprang eine On-Off-Kombination, erhielt am Landehügel einen Kicker auf sein Hinterrad und flog rücklings von seinem Bike ab. Forkner landete auf dem Rücken neben der Strecke und blieb benommen liegen.

Haiden Deegan erbte die Führung und holte den ersten Supercross-Sieg seiner Karriere, während Forkner am Streckenrand versorgt werden musste. Die Medical Crew legte dem Gestürzten eine Halskrause an und konnte ihm später auf die Beine helfen. Über mögliche Verletzungen Forkners liegen im Moment noch keine Erkenntnisse vor.

Haiden Deegan gewann das Finale von Arlington mit einem Vorsprung von 7,1 Sekunden vor Cameron McAdoo und Tom Vialle. Der britische Honda-Pilot Max Anstie wurde hinter Hammaker und Brown Sechster, übernahm damit aber die Tabellenführung an der Ostküste.

Dominique Thury (Kawasaki) qualifizierte sich in Arlington auf P29 für das Abendprogramm. Den zweiten Vorlauf beendete er auf Rang 12. Nach P9 im Last Chance Qualifying war der Tag für den Schneeberger allerdings zu Ende.

Ergebnis SX Arlington 250East:

1. Haiden Deegan (USA), Yamaha
2. Cameron McAdoo (USA), Kawasaki
3. Tom Vialle (F), KTM
4. Seth Hammaker (USA), Kawasaki
5. Pierce Brown (USA), GASGAS
6. Max Anstie (GB), Honda
7. Chance Hymas (USA), Honda
8. Coty Schock (USA), Yamaha
9. Guillem Farres (E), Husqvarna
10. Daxton Bennick (USA), Yamaha
...
20. Austin Forkner (USA), Kawasaki
21. Hardy Munoz (USA), Kawasaki
22. (DNF) Jalek Swoll (USA), Triumph

Meisterschaftsstand 250 SX East nach Runde 2:

1. Max Anstie (GB), Honda, 38
2. Pierce Brown (USA), GASGAS, 34, (-4)
3. Daxton Bennick (USA), Yamaha, 32, (-6)
4. Coty Schock (USA), Yamaha, 32, (-6)
5. Haiden Deegan (USA), Yamaha, 31, (-7)
6. Cameron McAdoo (USA), Kawasaki, 29, (-9)
7. Austin Forkner (USA), Kawasaki, 27, (-11)
8. Chance Hymas (USA), Honda, 27, (-11)
9. Guillem Farres (E), Husqvarna, 27, (-11)
10. Henry Miller (USA), Honda, 26, (-12)
11. Tom Vialle (F), KTM, 24, (-14)
...
15. Jalek Swoll (USA), Triumph, 16, (-22)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
12