Araujo im Mini

Von Toni Hoffmann
WRC
Armindo Araujo

Armindo Araujo

Der Produktionswagen-Champion Armindo Araujo geht in der Rallye-Weltmeisterschaft mit einem Mini an den Start.

Armindo Araujo, der Produktionswagen-Champion der beiden letzten Jahre, wechselt von Mitsubishi zu Mini. Schon bei seinem Heimspiel Ende März an der portugiesischen Algarve geht Araujo mit einem Mini Countryman S2000 an den Start. Später, nach dem offiziellen Mini-WM-Debüt in Mai in Italien, soll der Umstieg in den Mini WRC erfolgen. Dies wäre allerdings nicht der erste Start von Araujo in einem WRC. 2007 steuerte er in seiner Heimat einen Mitsubishi Lancer WRC. Sein dritter WM-Einsatz endete allerdings vorzeitig neben der Piste.

Am Wochenende soll Araujo zusammen mit den Werksfahrern Kris Meeke und Dani Sordo erstmals auf südfranzösischem Schotter den Mini WRC testen dürfen.

«Wir hatten schon vor einiger Zeit mit Araujo darüber gesprochen, einen Mini zu fahren. Es ist für uns eine gute Nachricht, dass er nun sein Programm bestätigt hat. Er hat schon in der Produktionswagen-WM mit zwei Titeln in Folge bewiesen, wie schnell er ist. Nun im neuen Mini wird direkt gegen die besten Rallyefahrer der Welt kämpfen», äusserte sich Graham Prew, der Motorsport-Verkaufsmanager bei Prodrive.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE