Schweden: Mikkelsen jagt Ogier die Spitze ab

Von Toni Hoffmann
WRC
Neuer Spitzenreiter: Andreas Mikkelsen

Neuer Spitzenreiter: Andreas Mikkelsen

Andreas Mikkelsen hat seinem VW-Teampartner Sébastien Ogier gezeigt, wer auf norwegischem Boden das Sagen hat. Er verdrängte Ogier von der Spitze.

Frei nach dem Spruch «my home is my castle» hat sich Andreas Mikkelsen beim Abstecher der Rallye Schweden in seine norwegische Heimat stark in Szene gesetzt. Auf dem Norwegen-Klassiker «Finnskogen» schaffte er im VW Polo R WRC seine dritte Bestzeit und vertrieb seinen Teampartner Sébastien Ogier um zwei Zehntelsekunden von der Spitze.

«Das ist einfach meine Prüfung. Die gefällt mir», jubelte der neue Leader Mikkelsen. «Nach dem Start dachte ich, wie hätten uns einen Reifenschaden eingefangen, dennoch versuchte ich so schnell wie möglich zu fahren. All meine Freunde und meine ganze Familie waren dort. Ich musste einfach alles geben. «Mit der vorderen Traktion meines Autos meines Autos bin ich nicht ganz zufrieden. Ich habe alles versucht, hier schnell zu sein. Mehr konnte ich nicht tun», führte der entthronte Spitzenreiter Ogier an.  

Hinter dem Vorjahressieger Ogier hat Jari-Matti Latvala wieder die alte Hackordnung wieder hergestellt. Er sorgte, 7,9 Sekunden hinter Mikkelsen, für die erneute Dreifach-Führung der Wolfsburger. «Ich traf eine Schneewand, das aber nicht so schlimm. Am Ende haben wir etwas Zeit verloren. Ich weiß nicht warum. Und das mag ich nicht», meinte mit einem leicht verärgerten Unterton Latvala. «Die Reifen beginnen sich aufzulösen. Da musste ich sie für die letzte Prüfung etwas schonen», merkte Tänak nach der vorletzten Tagesentscheidung an.  

Stand nach der 6. von 24 Prüfungen:

1. Mikkelsen/Markkula (N/FIN) VW Polo R WRC, 25:22,2 min.
2. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC, + 0,2 sec.
3. Latvala/Antilla (FIN) VW Polo R WRC; + 7,9
4. Tänak/Molder (EE) Ford Fiesta RS WRC, + 12,0
5. Hirvonen/Lehtinen (FIN) Ford Fiesta RS WRC, + 18,1
6. Østberg/Andersson (N/S) Citroën DS3 WRC, + 21,2
7. Neuville/Gilsoul (B) Hyundai i20 WRC, + 26,2
8. H. Solberg/Minor (N/A) Ford Fiesta RS WRC, + 35,3
9. Tidemand/Floene (S/N) Ford Fiesta RS WRC, + 37,2
10. Hänninen/Tuominen (FIN) Hyundai i20 WRC, + 37,4  

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 11:30, ORF Sport+
Porsche Sprint Challenge Central Europe
Di. 04.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
Di. 04.08., 12:45, Motorvision TV
Classic
Di. 04.08., 14:00, Hamburg 1
car port
Di. 04.08., 15:00, ORF Sport+
Formel E - Story of Formula E
Di. 04.08., 15:00, OKTO
Mulatschag
Di. 04.08., 15:30, ORF Sport+
Formel E - Story of Formula E
Di. 04.08., 15:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 04.08., 15:45, Sky Junior
Die Biene Maja
Di. 04.08., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
17