Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 22.05.17 23:22:33
SPEEDWEEK Deutschland

Formel 1

Formel-1-Auftakt: Fernando Alonso erwartet Probleme

Von - 20.03.2017 21:39

McLaren-Honda erlebte bei den Wintertestfahrten in Barcelona einen schwierigen Auftakt ins Jahr. Vor allem der Motor bereitet den Ingenieuren Sorgen. Zugpferd Fernando Alonso rechnet mit einem schwierigen Saisonauftakt.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Davon können die McLaren-Honda-Verantwortlichen ein Liedchen singen. Denn die anhaltende Leistungskrise des Rennstalls aus Woking sorgt bei vielen Fans für Ärger, bei einigen aber auch für Belustigung. So haben etwa einige britische Anhänger die Website «Has McLaren Broken Down?» eingerichtet, auf der während der Wintertestfahrten alle Ausfälle des MCL32 dokumentiert wurden.

Auch bot Zugpferd Fernando Alonso während der Wintertestfahrten eine willkommene Abwechslung zu den geschliffenen PR-Aussagen seiner Kontrahenten, als er sichtlich verärgert festhielt: «Fast das ganze Team ist zum Gewinnen bereit. Nur Honda nicht.» Klare Worte, für die der stolze Altmeister viel Applaus von seinen Anhängern und manch Berichterstatter geerntet hat.

Auch vor dem Saisonstart in Melbourne nimmt Alonso kein Blatt vor den Mund. Der zweifache Weltmeister erklärt: «Der Saisonstart ist immer mit gemischten Gefühlen verbunden. Einerseits freut man sich darauf, wieder Rennen zu fahren, andererseits ist da auch eine Ungewissheit, die uns durch die neuen Regeln erwartet. Wir wissen noch nicht, wie das Kräfteverhältnis aussieht, und ich bin gespannt, wann die Teams ihre Karten aufdecken werden.»

Was die eigene Leistung angeht, macht sich der 32-fache GP-Sieger trotzdem keine Illusionen: «Nach den zwei schwierigen Testwochen erwarten wir auch in Melbourne kein einfaches Wochenende. Wir werden unser bestes geben und hinter den Kulissen wird auch unermüdlich an der Lösungsfindung gearbeitet. Doch das knappe Zeitfenster lässt weniger Möglichkeiten für grössere Änderungen zu. Wir müssen uns zuallererst um die Standfestigkeit kümmern, bevor wir irgendwelche Voraussagen zur Leistung treffen können. Und wir werden versuchen, das erste GP-Wochenende des Jahres zu geniessen.»

«Ich bin unglaublich motiviert», beteuert Alonso dennoch. «Und ich kann es kaum erwarten, die Folgen der neuen Regeln auf der Strecke zu erfahren. Wir wissen bereits, dass es körperlich anstrengender wird und die Autos auch schwerer zu fahren sind als bisher. Aus Fahrer-Sicht haben wir damit genau das erreicht, was wir uns von den neuen Regeln erhofft haben und ich wünsche mir, dass wir dadurch auch mehr spannende Duelle auf der Strecke sehen werden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Fernando Alonso: «Wir müssen uns zuallererst um die Standfestigkeit kümmern» © Pan Images Fernando Alonso: «Wir müssen uns zuallererst um die Standfestigkeit kümmern»
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2017 Barcelona - Die Mercedes Strategie-Analyse

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

British Mini Challenge

Mo. 22.05., 18:15, Motors TV


PS - Porsche Carrera Cup

Mo. 22.05., 18:30, N-TV


Caterham UK Racing

Mo. 22.05., 18:40, Motors TV


Formel E 2017

Mo. 22.05., 19:00, ORF Sport+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 22.05., 19:15, Motorvision TV


British Truck Racing Championship

Mo. 22.05., 19:30, Motors TV


FIA WRC Daily Highlights

Mo. 22.05., 20:20, Motors TV


FIM MXGP World Championship Replay

Mo. 22.05., 20:45, Motors TV


FIM MXGP World Championship Replay

Mo. 22.05., 21:35, Motors TV


Motorsport: FIA Formula 2 Championship

Mo. 22.05., 21:45, Sky Sport HD


Zum TV Programm
12