Dakar Moto

Yamaha Rallye-Team steht – Kritik am Dakar-Format

Von - 08.12.2019 09:53

Mit neuem Sponsor und leicht veränderter Mannschaft tritt das Werksteam von Yamaha bei der Rallye Dakar 2020 in Saudi Arabien an. Glücklich ist der japanische Hersteller mit der gewählten Route nicht.

In vielen Rennserien kooperiert Yamaha mit Energy-Drink-Hersteller Monster, nun auch im Rallye-Sport. Das Werksteam, bisher Yamalube Yamaha, tritt zukünftig als Monster Energy Yamaha auf. Erster Auftritt im neuen Outfit ist die am 5. Januar 2020 beginnende Rallye Dakar.

Mit den Franzosen Adrien Van Beveren und Xavier de Soultrait hat Yamaha zwei Top-Piloten im Team, die bei der Dakar 2019 aber vom Pech verfolgt wurden. Auch der Argentinier Franco Caimi ist ein bekanntes Gesicht. Neu im Team ist der von der «Isle of Man» stammende Jamie McCanney, der seinen ersten Dakar-Star absolviert und als Wassterträger fungieren wird.

Nachdem die Rallye Dakar 2019 nur in Peru ausgetragen wurde, findet auch die bevorstehende Ausgabe mit Saudi Arabien nur in einem Land statt – erst zum zweiten Mal in der Dakar-Geschichte. Yamaha kritisiert diesen Trend. «Yamaha ist mit dem Format nicht zufrieden und ermutigt den Veranstalter, zum ursprünglichen Geist einer Mehrländer-Rallye zurückzukehren», heißt es in einer Pressemitteilung von Yamaha.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Adrien Van Beveren und Xavier de Soultrait © Yamaha Adrien Van Beveren und Xavier de Soultrait

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 27.01., 07:20, Motorvision TV
Nordschleife
Mo. 27.01., 08:45, Motorvision TV
High Octane
Mo. 27.01., 10:15, Hamburg 1
car port
Mo. 27.01., 10:30, Spiegel Geschichte
Car Legends
Mo. 27.01., 10:55, Spiegel Geschichte
Car Legends
Mo. 27.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mo. 27.01., 12:55, Motorvision TV
On Tour
Mo. 27.01., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 27.01., 18:25, N24
Science of Stupid - Wissenschaft der Missgeschicke
Mo. 27.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm