Rallye Dakar: Husqvarna angelt sich Luciano Benavides

Von Andreas Gemeinhardt
Dakar Moto
Luciano Benavides unterschrieb einen Dreijahres-Vertrag mit Husqvarna

Luciano Benavides unterschrieb einen Dreijahres-Vertrag mit Husqvarna

Pünktlich zum Cross Country Rallye-Saisonstart 2020 verpflichtete das Rockstar Energy Husqvarna Rallye-Werksteam den 24-jährigen Argentinier Luciano Benavides als neuen Teamkollegen von Routinier Pablo Quintanilla.

In den letzten Jahren etablierte sich Luciano Benavides als einer der erfolgreichsten Rallye-Nachwuchspiloten und sicherte sich in der Saison 2019 den Cross Country Rallye Junioren-WM-Titel. Zur Rallye Dakar überzeugte Luciano Benavides 2019 mit dem achten Rang und landete 2020 auf dem beeindruckenden sechsten Platz bei der härtesten Rallye der Welt.

Kurz vor dem Saisonbeginn der Cross Country Rallye-WM 2020 in Abu Dhabi unterschrieb der 24-jährigen Argentinier einen Dreijahres-Vertrag mit dem Husqvarna-Werksteam als neuer Teamkollege des ehemaligen Cross Country Rallye-Weltmeisters Pablo Quintanilla.

Benavides wird in den kommenden drei Jahren die Cross Country Rallye-Weltmeisterschaft 2020, 2021 und 2022, sowie die Rallye Dakar bis einschließlich 2022 für das Rockstar Energy Husqvarna Rallye-Werksteam bestreiten.

«Wir freuen uns sehr, dass Luciano nun zu unserer Mannschaft gehört», erklärte Teammanager Pela Renet. «Er hat sich in den letzten beiden Jahren deutlich gesteigert, er ist nicht nur Cross Country Rallye Junioren-Weltmeister, sondern inzwischen auch einer der besten Rallye-Piloten der Welt.»

«Luciano besitzt einen freundlichen Charakter, er ist intelligent und sehr gut motiviert», stellt Renet klar. «Bei der Rallye Dakar zeigte seine Leistungskurve in der letzten beiden Saisons deutlich nach oben. Wir hoffen, dass er in unserem Team viel lernen wird und sich weiterhin positiv entwickelt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE