Dakar, 10. Etappe: KTM-Triumph durch Stefan Svitko

Von Kay Hettich
Dakar Moto
KTM-Pilot Stefan Svitko fuhr auf Etappe 10 seinen ersten Dakar-Erfolg ein

KTM-Pilot Stefan Svitko fuhr auf Etappe 10 seinen ersten Dakar-Erfolg ein

Dank seines kommoden Polsters kann es Leader Toby Price (KTM) langsamer angehen lassen. Seinen ersten Tagessieg bei der Rallye Dakar feierte dafür sein KTM-Markenkollege Stefan Svitko.

Die zehnte Etappe war der zweite Teil der am Dienstag begonnenen Marathon-Wertung. Die Piloten hatten im Biwak keinen Kontakt zu ihren Teams und mussten eventuell erforderliche Reparaturen an ihren Motorrädern selbst vornehmen. Eine Nachtschicht musste daher Paulo Goncalves einlegen, der es mit einem überhitzten Motor nur am Abschleppseil ins Ziel schaffte.

Der Renntag am Mittwoch begann wegen Wetterkapriolen wieder verzögert. In der Nacht wüteten schwere Gewitter, die Flusspegel stiegen stark an. Als es endlich losging, eröffnete Gesamtleader Toby Price (Red Bull KTM) den Wettkampf, gefolgt von Kevin Benavides (Honda) und Stefan Svitko: Der slowakische KTM-Pilot legte sofort die höchste Pace vor und setzte sich nach dem zweiten Checkpoint an die Spitze.

Svitko gab sich in den Fiambala-Dünen keine Blösse und zog weiter davon, bis die zehnte Etappe beim fünften Checkpoint erneut vorzeitig abgebrochen werden musste, dieses Mal wegen eines unpassierbaren Flusses. Der KTM-Pilot wurde von der Rennleitung mit einer Zeit von 3:47.23 Std zum Etappensieger erklärt. Es war der erste Etappensieg des Slowaken bei der Rallye Dakar überhaupt. In der Gesamtwertung blieb Svitko vor Paulo Goncalves auf Rang 2.

Platz 2 auf der Mittwoch-Etappe sicherte sich der starke Honda-Pilot Kevin Benavides.

Auf Augenhöhe unterwegs waren Price (3.) und Goncalves (4.). Mal hatte der eine die Nase vorn, dann der andere. Am Ende lag der Red Bull KTM-Pilot um 14 sec vor seinem Honda-Rivalen. Als Dritter büsste Price bis 5.47 min auf Sieger Svitko ein, er führt die Dakar 2016 aber weiter mit entsprechend reduziertem Vorsprung deutlich an.

Rallye Dakar 2016 - Ergebnis Etappe 10

Pos Name Motorrad Zeit
1 Stefan Svtiko KTM 3:47.23 Std
2 Kevin Benavides Honda + 2.54 min
3 Toby Price KTM + 5.47
4 Paulo Goncalves Honda + 6.01
5 Antoine Meo KTM + 7.43
6 Pablo Quintanilla Husqvarna + 9.55
7 Helder Rodrigues Yamaha + 12.01
8 Ricky Brabec Honda + 13.47
9 Adrien Van Beveren Yamaha + 18.01
10 Gerrad Farres Guell KTM + 26.46


Rallye Dakar 2016 - Stand nach Etappe 10:

Pos Name Motorrad Zeit
1 Toby Price KTM 34:49.03 Std
2 Stefan Svitko KTM + 23.12 min
3 Paulo Goncalves Honda + 34.15
4 Pablo Quintanilla Husqvarna + 42.49
5 Antoine Meo KTM + 44.04
6 Kevin Benavides Honda + 45.10
7 Helder Rodrigues Yamaha + 56.17
9 Ricky Brabec Honda + 1:12.08 Std
8 Gerrad Farres Guell KTM + 1:15.09
10 Adrien Van Beveren Yamaha + 1:21.55

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 06.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
Do. 06.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
Do. 06.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Wien 1993: Finale Muster - Ivanisevic
Do. 06.08., 12:20, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 06.08., 14:00, Hamburg 1
car port
Do. 06.08., 14:45, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 06.08., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Do. 06.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
19