Rallye Dakar, 11. Etappe: Sieg für BMW

Von Markus Lehner
Wüstenritt: Lokalmatador Contardo vor Etappensieger Verhoeven

Wüstenritt: Lokalmatador Contardo vor Etappensieger Verhoeven

Der Niederländer Frans Verhoeven bescherte BMW den ersten Dakar-Etappensieg. Cyril Desprès (KTM) bleibt unangefochten Gesamtleader.

Auf Wiedersehen Chile, hallo Argentinien: Nach 11 von 14 Etappen bleibt KTM-Star Cyril Desprès klar an der Spitze des Gesamtklassements. Er belegte zwar «nur» den siebten Rang in der Etappenwertung, doch lediglich 4:21 Minuten Rückstand auf den Sieger Frans Verhoeven waren kein Grund zur Beunruhigung.

Die Etappe war schnell und führte nach dem 3500 Meter über Meer gelegenen Paso Libertadores vor allem abwärts. Die Spezialprüfung umfasste 220 km.

«Es macht so viel Spass hier, dass es oft schwierig ist, sich im Hinblick auf die Gesamtwertung etwas zurückzuhalten», erzählte Desprès im Ziel. «Nach 13 km stoppte uns ein Schild, dem Weg weiterzufolgen. Ich fuhr trotzdem weiter, aber bereits kamen Marc Coma und ein paar andere Fahrer wieder zurück. Danach fuhren wir als Gruppe weiter. Um ehrlich zu sein, habe ich mich nicht allzu stark zurückgehalten. Wenn ich auf die KTM steige und so schöne Strecken vor mir liegen, muss ich einfach Gas geben und Spass haben.»

Frans Verhoeven bescherte BMW den ersten Etappensieg bei der diesjährigen Dakar. «Ich habe vom Start weg angegriffen,» sagte der Niederländer. «Ich bin vor allem froh, dass ich gegen Ende der Rallye immer noch dabei bin. An den ersten zwei oder drei Tagen hatte ich viele Schwierigkeiten. Das Motorrad war neu, und wir mussten viel daran arbeiten. Mit der BMW haben wir unbekanntes Terrain betreten. Aber das ist jetzt vorbei, das Motorrad läuft bestens. Ich habe heute vom Start weg und während der gesamten Wertungsprüfung angegriffen. Ich habe eine Zeitlang im Staub von Duclos gehangen, aber dann habe ich ihn überholt und weiter Tempo gemacht.»

Der Amerikaner Jonah Street (KTM) belegte Rang 2 in der Etappenwertung und kämpfte während der gesamten Distanz mit Verhoeven um den Sieg. Alain Duclus wurde Dritter und hofft immer noch auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung. «In der Dakar kann immer alles passieren», gibt sich Duclus kämpferisch.

Der Schwede Pal Anders Ullevalseter behauptete seinen zweiten Gesamtrang vor dem chilenischen Aprilia-Piloten Francisco Lopez Contardo. Doch Lopez, Helder Rodrigues und Duclus liegen nur wenig zurück. Bis Buenos Aires am Sonntag dieser Woche kann noch einiges passieren.

Die 12. Etappe führt von San Juan nach San Raphael und wird sehr schnelle Abschnitte beinhalten. Die Spazialprüfung ist lang (476 km).

Rallye Dakar, 11. Etappe:

1. Franz Verhoeven, Niederlande, BMW, 2:44:50 h
2. Jonah Street, USA, KTM, 3 sec zurück
3. Alain Duclos, Frankreich, KTM, 1:25 min
4. Pal Ullevalseter, Norwegen, KTM, 2:26 min
5. Francisco Lopez Contardo, Chile, Aprilia, 3:48 min
ferner:
7. Cyril Despres, Frankreich, KTM, 4:21 min
9. Marc Coma, Spanien, KTM, 5:08 min
51. Martin Freinademetz, Österreich, KTM, 50:23 min
63. Jan Vesely, Deutschland, Yamaha, 1:04:14 h
85. Christina Meier, Deutschland, Yamaha, 2:01:17 h

Gesamtstand nach 11 von 14 Etappen:
1. Cyril Despres, Frankreich, KTM, 42:05:10 h
2. Pal Ullevalseter, Norwegen, KTM, 1:20:54 h zurück
3. Francisco Lopez Contardo, Chile, Aprilia, 1:23:34 h
4. Helder Rodrigues, Portugal, Yamaha, 1:30:35 h
5. Alain Duclos, Frankreich, KTM, 1:54:39
ferner:
16. Marc Coma, Spanien, KTM, 6:55:11 h
39. Martin Freinademetz, Österreich, KTM, 12:43:23
66. Jan Vesely, Deutschland, Yamaha, 25:49:19 h
90. Christina Meier, Deutschland, Yamaha, 49:59:15 h

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.12., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 08.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mi.. 08.12., 11:35, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 08.12., 13:00, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 08.12., 14:00, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 08.12., 14:25, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 08.12., 14:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 08.12., 15:00, ORF Sport+
    Formel 2 - 7. Station: Feature Rennen, Highlights aus Jeddah
  • Mi.. 08.12., 16:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 08.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE