8h Suzuka: Yamaha Factory setzt erste Duftmarke

Von Helmut Ohner
Endurance-WM
Nakasuga, Espargaro und Lowes (vlnr.)

Nakasuga, Espargaro und Lowes (vlnr.)

Die Yamaha-Factory-Fahrer Pol Espargaro, Katsuyuki Nakasuga und Alex Lowes führen im freien Training die Zeitentabelle für das Acht-Stunden-Rennen in Suzuka vor zwei Honda-Teams an.

Das spanische MotoGP-Ass Pol Espargaro und der mehrfache japanische Superbike-Meister Katsuyuki Nakasuga, beide im Vorjahr Bestandteil der Siegermannschaft, sowie der britische Superbike-WM-Pilot Alex Lowes markierten im freien Training zum Acht-Stunden-Rennen in Suzuka die schnellste Zeit.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die beiden Honda-Teams MuSASHI Harc-PRO (Takumi Takahashi, Michael van der Mark, Nicky Hayden) und F.C.C. TSR (Kazuma Watanabe, Dominique Aegerter, PJ Jacobsen) vor der schnellsten Kawasaki-Truppe von Team Green mit Akira Yanagawa, Kazumi Watanabe, Leon Haslam und Yoshimura Suzuki (Takuya Tsuda, Joshua Brookes, Noriyuki Haga).

Von den europäischen Mannschaften setzte sich GMT94 Yamaha (David Checa, Nicolò Canepa, Lucas Mahias) mit dem neunten Platz am besten aus der Affäre. Unmittelbar nimmt der Titelverteidiger Suzuki Endurance (Vincent Philippe, Anthony Delhalle, Etienne Masson) den zehnten Rang ein.

Mit dem Yamaha Austria Racing Team mit Broc Parkes, Takuya Fujita und Kotha Nozane, das erstmals als offizielles Werksteam ins Rennen geschickt wird, platzierte sich an der 13. Stelle. Während das Team Bolliger Switzerland (Horst Saiger, Michael Savary, Gianluca Vizziello) nicht unter den Top-25 landen konnte, firmiert Honda Endurance (Julien Da Costa, Sebastien Gimbert, Freddy Foray) als 20.

Freies Training
1. Yamaha Factory Racing, Yamaha YZF-R1, 2.08,690. 2. MuSASHi RT HARC-PRO, +0,139 sec. 3. F.C.C. TSR Honda, beide Honda CBR1000RR +0.445 sec. 4. Team Green, Kawasaki ZX-10R, +0,729 sec. 5. Yoshimura Suzuki Shell Advance, Suzuki GSX-R1000, +1.089 sec. Ferner: 9. GMT94 Yamaha, Yamaha YZF-R1, +2.490 sec. 10. Suzuki Endurance, Suzuki GSX-R1000, +2.605. 13. YART Yamaha Official EWC, Yamaha YZF-R1, +2.947 sec. 20. Honda Endurance, Honda CBR1000RR, +4.674 sec.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm