Mercedes: Toto Wolff im Krankenhaus

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Toto Wolffs Handgelenk wurde mit einer Metalplatte verstärkt

Toto Wolffs Handgelenk wurde mit einer Metalplatte verstärkt

Bei einer Fahrradtour in Österreich kam es beim Mercedes-Team zu einem folgenschweren Unfall. Teamchef Toto Wolff zog sich mehrere Brüche zu und auch andere Teammitglieder erlitten kleinere Verletzungen.

Eine «Teambuilding-Veranstaltung» in Wien hatte für Mercedes-Teamchef Toto Wolff und einige Teammitglieder fatale Folgen. Bei einem Fahrrad-Ausflug entlang der Donau kam es am Dienstagnachmittag zu einem Massensturz und Toto Wolff fiel so unglücklich, dass er sich die Schulter, das Handgelenk, den Ellbogen und das Schlüsselbein brach.

Das Team und auch Wolff nahmen den Zwischenfall aber mit Humor und posteten auf Twitter ein Röntgenbild, auf dem Wolffs Handgelenk mit einer eingefügten Metallplatte zu sehen ist, die ihm bei einer Operation eingesetzt wurde. «Halb Mann, halb Maschine. Es ist nicht mehr nur Arnie! Der #Totonator ist dem Club beigetreten», kommentierte Mercedes in Anspielung auf den «Terminator» Arnold Schwarzenegger und auch Wolff selbst meldete sich zu Wort. «Wir haben entschieden, das doch besser den Profis zu überlassen. Lewis und Nico sind Rad an Rad bei Tempo 300 besser als wir bei 30», schrieb der 42-Jähige.

Wolffs Ehefrau, die Williams-Testpilotin Susie Wolff, nahm den Vorfall ebenfalls nicht tragisch und witzelte auf Twitter: «Mein Ehemann ist ein Held! Wie wir wissen: Jungs bleiben Jungs... Es sieht so aus, als würde ich in den nächsten Wochen Krankenschwestern-Dienst haben!»

Trotz seiner Verletzungen wird Wolff nach Angaben eines Team-Sprechers beim Grand Prix von Ungarn aber dabei sein. Die beiden Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton hatten an der Veranstaltung nicht teilgenommen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 16.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE