BMW: Neuer Boxermotor mit 1800 Kubik?

Von Rolf Lüthi
Produkte
Die japanische Motorrad-Schmiede Custom Works Zon präsentierte das Custombike Departed. Das Motorrad wurde im Auftrag von BMW Motorrad mit Prototyp eines völlig neuen Boxermotors aufgebaut

Custom Works Zon wurde 2003 von Yuichi Yoshizawa und Yoshikazu Ueda in der Präfektur Shiga gründet und ist bekannt für ihre außergewöhnlichen Kreationen. Über die Zusammenarbeit mit BMW Motorrad freute sich Yuichi Yoshizawa enorm: «Es war eine große Ehre und Herausforderung, für einen der traditionsreichsten Hersteller der Branche ein Motorrad rund um den Prototypen eines so spektakulären neuen Boxermotors bauen zu dürfen.»

Gezeigt wurde die Departed an der Hot Rod Custom Show in Yokohama in Japan. Vor Ort wurde über den großvolumigen Prototypen-Motor spekuliert. Der riesige Motor macht nur im Segment der Cruiser oder der schweren Tourer Sinn. Die oberhalb der Zylinder in verchromten Schutzrohren verlaufenden Stößelstangen erinnern an die Boxermotoren, die bei BMW Motorrad bis Ende der 1960er Jahre gebaut wurden. Die Typenbezeichnung R18 könnte man mit dem Hubraum in Verbindung bringen – das wären dann 1800 ccm in einem Zweizylinder-Boxer mit Luft-Öl-Kühlung. Zu erblicken ist auch eine zentrale Zündkerze, was auf Vierventil-Zylinderköpfe hindeutet.

Am Custombike waren Vergaser dran, bei einer Serienfertigung wäre selbstverständlich eine elektronische Motorsteuerung samt Benzineinspritzung angebaut. BMW selbst schweigt sich zu den Details dieses Motors vorerst aus. Zu erwarten ist, dass wir häppchenweise weitere Merkmale erfahren, bis das fertige Motorrad enthüllt wird.

Weitere Details des Custombikes dürften nicht in die Serie einfliessen. Ein Cruiser braucht keinen aufwändig zu fertigenden Gitterrohrrahmen mit versteckter Hinterradfederung und Verschalungszeilen aus gedengeltem Blech. Ebenso meilenweit von einer Verwendung in Serienfahrzeugen sind die schmal bereiften, grossen Räder (21 und 26 Zoll). Hingegen ist eine Trapezgabel denkbar, wenngleich nicht eine, deren Bestandteile aus dem Vollen gefräst wurden.

Die sehr niedrige Silhouette der Departed erinnert an Ernst Hennes Rekordmaschinen der späten 1920er und 1930er Jahre und erfreute nebst den 15.000 Zuschauern auch die Jury: Die Departed gewann den «Best of Show Motorcycle» Award, die höchste Auszeichnung der Hot Rod Custom Show 2018.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE