MotoGP: Ducati-Erfolg kam nicht vom Motor

Marcel Schrötter: Viel Zuversicht, bisher Platz 15

Von Oliver Feldtweg
Marcel Schrötter auf der Kalex

Marcel Schrötter auf der Kalex

Marcel Schrötter hält sich nach drei freien Moto2-Trainings als bester Deutscher auf Rang 15 – direkt vor Sandro Cortese.

Beim deutschen Moto2-Pilot Marcel Schrötter streikte am Freitagabend zuerst die Hinterradbremse an der Kalex, dann verhinderte einsetzender Regen eine Aufholjagd in der Zeitenliste. Nach der starken Vorstellung während der ersten beiden Trainingssitzungen (Platz 14) ging Schrötter auf dem Losail Circuit zuversichtlich in den zweiten Trainingstag. Der Bayer aus dem spanischen Rennstall Desguaces La Torre SAG beendete schließlich das abschließende freie Training auf Rang 27, was den Überraschungsmann des Donnerstags aber nicht sonderlich beunruhigte. Denn in der Gesamtwertung nach drei Trainings hält er sich wacker an 15. Position. Das Qualifying beginnt heute am Samstagabend um 18:55 Uhr MESZ.


 
«Eigentlich gibt es nur zu erzählen, dass wir wegen einem Problem an der Hinterradbremse viel kostbare Zeit verloren haben. Gleich nach der ersten Runde musste ich in Box, weil die Bremse blockierte. Die Reparatur hat zehn Minuten gedauert. Bis ich mein Training aufnehmen konnte, waren die guten Bedingungen vorbei. Wegen dem Regen ab Halbzeit der Session war es unmöglich, das Maximum aus der noch verbleibenden Trainingszeit rauszuholen. Dieses verpatzte Training tut aber nichts zur Sache; mein Gefühl am Motorrad ist unverändert gut. Außerdem haben wir ein gutes Setting ausgetüftelt, mit dem ich schnell fahren kann; die Konkurrenz konnte die Rundenzeiten auch nicht verbessern. Deshalb bin ich zuversichtlich, einen guten Startplatz holen zu können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 23:55, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Sa. 20.07., 00:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Sa. 20.07., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 20.07., 01:05, ServusTV
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 20.07., 01:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Sa. 20.07., 01:30, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Sa. 20.07., 01:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Sa. 20.07., 02:15, ORF Sport+
    Rallye: Rebenland Rallye
  • Sa. 20.07., 02:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 20.07., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5