Randy Krummenacher (18.): «Hart an Sektor 1 arbeiten»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Randy Krummenacher auf der Kalex des JiR-Teams in Assen

Randy Krummenacher auf der Kalex des JiR-Teams in Assen

Kalex-Pilot Randy Krummenacher aus dem JiR-Team landete in Assen auf dem 18. Startplatz. «Wir müssen das Limit besser kontrollieren können», erklärte der Moto2-Pilot.

Sein bisher bestes Ergebnis in der Saison 2015 erzielte Randy Krummenacher in Le Mans mit dem zwölften Platz im Moto2-Rennen. Doch er punktete nur in den bisherigen sieben Rennen nur dreimal. In den nächsten Rennen will der Zürcher Oberländer mehr Konstanz zeigen, um bald in die Top-10 vorzurücken.

Im Qualifying von Assen trennten ihn 1,696 sec von der Pole. Er lag 0,649 hinter Platz 4. «Ich konnte mich im Vergleich zum Morgen steigern, aber leider zu wenig», räumte Krummenacher ein. «Ich muss einfach hart am Sektor 1 arbeiten. Ich kriege es noch nicht hin, daher muss ich mir die Daten nochmal ansehen. Generell müssen wir versuchen, ein Set-up zu finden, mit dem wir das Limit besser kontrollieren können. Es ist nicht so einfach, fehlerfrei zu fahren. Ich muss öfter weitgehen oder kann die Linie nicht richtig halten. Daran müssen wir für das Rennen arbeiten.»

«Doch insgesamt bin ich zuversichtlich. Es ist sicher ein besseres Wochenende als Barcelona. Alle Fahrer liegen eng beisammen, außer die an der Spitze. Wir haben eine Geometrie-Änderung versucht, die besser war, aber die Zeiten waren es nicht. Wir sind aber sicher besser vorbereitet auf das Rennen, weil wir nicht viele Stopps machten. Wir fuhren eine andere Reifenstrategie, deshalb rechne ich mir für das Rennen mehr aus», versicherte der 25-Jährige.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
23