Baja Jordanien: Erneuter Doppelsieg für X-raid

Von Toni Hoffmann
Rallye Raid Auto
Timo Gottschalk und Jakub Przygonski in Jordanien

Timo Gottschalk und Jakub Przygonski in Jordanien

Timo Gottschalk und Jakub Przygonski gewinnen im Mini des hessischen Teams von X-raid in Jordanien vor dem Teamkollegen Orlando Terranova, beide Fahrer kämpfen um den Titel in der Gesamtwertung.

Nach dem Erfolg durch Krzysztof Holowczyc und Jakub «Kuba» Przygonski bei der Baja Polen, kann sich das X-raid Team über einen weiteren Doppelsieg freuen: Przygonski (PL) und Timo Gottschalk (D) sicherten sich im Mini ALL4 Racing bei der Jordan Baja, dem vorletzten Lauf im FIA Weltcup für Cross Country Bajas, den Sieg. Den zweiten Platz holten sich Orlando Terranova und Ronnie Graue (beide RA), die ebenfalls einen Mini ALL4 Racing pilotierten.

Przygonski und Gottschalk gewannen zwei der vier Wertungsprüfungen. Nach dem Erfolg beim Prolog am Donnerstag, waren sie auch auf der gestrigen zweiten Prüfung (SS3) am schnellsten unterwegs gewesen. Terranova und Graue konnten die zweite Wertungsprüfung für sich entscheiden. Die vierte und letzte Prüfung gewannen Yasir Seaidan (KSA) und Paulo Fiuza (P), die einen von X-raid gebauten Mini JCW Rally pilotieren. In der Gesamtwertung erreichten sie einen sehr guten fünften Rang.

Der Kampf um den Titel FIA Weltcup bleibt mit diesem Ergebnis extrem spannend. Mit ihrem Sieg schafften Jakub Przygonski und Timo Gottschalk den Anschluss an die Spitze der Gesamtwertung. Auch Orlando Terranova und Ronnie Graue wahren sich mit Rang zwei in Jordanien alle Chancen auf den Gesamtsieg. Gerade einmal drei Punkte trennen die drei Hauptkonkurrenten voneinander: Vladimir Vasilyev liegt mit 112 Zählern in Führung, knapp dahinter Terranova mit 111 Punkten, gefolgt von Przygonski mit 109 Punkten. Terranova und Przygonski können beide aus eigener Kraft den Titel einfahren: bei der Baja Portalgre erhält der Sieger 30 Punkte, Rang zwei 21 Zähler und Rang drei 16 Punkte.

Kuba Przygonski: «Das war eine sehr schöne Rallye mit sehr abwechslungsreichen Strecken. Wir hatten Spaß, obwohl die Navigation nicht so einfach war. Ich freue mich sehr über den Sieg, den wir im Mini ALL4 Racing einfahren konnten. Wir haben unser Auto „Mamut“ getauft, da es schon recht alt ist. Aber es hat sehr gut funktioniert. Zudem sind wir zurück im Titelkampf. In Portugal kann alles passieren.»

Orlando Terranova: «Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Leider hatten wir ein paar Probleme, aber das Glück war am Ende doch auf unserer Seite. Außerdem sind wir noch mitten im Kampf um den Titel. Vladimir, Kuba und ich liegen richtig eng beisammen.»

Baja Jordanien – Ergebnis:

1. J. Przygonski/T. Gottschalk (PL/D), Mini ALL4 Racing, 5:28:4 h.
2. O. Terranova/B. Graue (RA), Mini ALL4 Racing, 5:32:04
3. V. Vasilyev/K. Zhiltsov (RUS), Mini ALL4 Racing, 5:34:36
4. K. Al-Qassimi/X. Panseri (ARE/F), Peugeot, 5:39:45
5. Y. Seaidan/P. Fiúza (SAU/P), Mini ALL4 Racing, 5:49:21

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
65