Kawasaki-Pilot Loris Baz: «Ein sehr guter Test»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Loris Baz beim Aragón-Test

Loris Baz beim Aragón-Test

Schaut man auf die Zeitenliste, hat sich Loris Baz beim Aragón-Test nicht steigern können. Doch der Kawasaki-Pilot fühlt die Fortschritte.

Kawasaki war Mitte November 2012 zuletzt im MotorLand Aragón, doch bei diesem Test stand noch die Anpassung der Ninja ZX-10R an die neuen 17 Zoll im Mittelpunkt. Beim Test vom 2. Bis 4. April ging es um die Vorbereitung auf das zweite Saisonmeeting, das in gut einer Woche auf der spanischen Piste stattfindet. Aber nicht nur.

«Wir hatten ein paar Neuigkeiten für die Abstimmung der Gabel dabei», berichtet der 20-Jährige vom dreitägigen Test. «Die Teile haben mir ein gutes Gefühl für das Vorderrad vermittelt. Ich bremse ziemlich stark in die Kurven rein, also kann ich das gut gebrauchen. Außerdem habe ich das Set-up fürs Qualifying verbessert.»

Während sein Teamkollege Tom Sykes starke Rundenzeiten im 1:57er Bereich in den kühlen Asphalt brannte, blieb der Franzose jedoch in den 1:59ern und belegte in der kombinierten Zeitenliste nur den vierten Rang. «Ich habe es nicht auf eine schnelle Rundenzeit angelegt, ich habe hauptsächlich an der Konstanz gearbeitet», versichert Baz. «Der Test verlief sehr gut und die Verbesserung an der Gabel ist ein wirklich grosser Schritt nach vorne. Wir wollten dann noch am Grip am Hinterrad arbeiten, leider hat es am letzten Tag aber geregnet.»

Superbike-WM: Zeitenliste vom Aragón-Test 2.-4. April

Pos Fahrer (Nat/Motorrad) Tag 1 Tag 2 Tag 3
1. Tom Sykes (GB/Kawasaki) 1:58,6 min
1:57,7 min
1:57,7 min
2. Leon Camier (GB/Suzuki) 1:58,9 1:58,0 1:59,0
3. Jules Cluzel (F/Suzuki) 2:01,9 1:59,1 1:59,8
4. Loris Baz (F/Kawasaki) 1:59,8 1:59,3 2:00,0
5. Niccolò Canepa (I/Ducati) 2:00,0 1:59,3
6. Jonathan Rea (GB/Honda) 1:59,6 1:59,9 2:00,0
7. Leon Haslam (GB/Honda) 2:00,3 1:59,8 1:59,7
8. Matteo Baiocco (I/Ducati) 2:01,5 2:00,4 1:59,9
9. Federico Sandi (I/Kawasaki) 2:03,3 2:01,0
10. Alexander Lundh (S/Kawasaki) 2:03,5 2:01,7

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
4DE