PTR Honda: Kyle Smith folgt auf Niki Tuuli

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Kyle Smith wird seine alte PTR-Lederkombi noch passen

Kyle Smith wird seine alte PTR-Lederkombi noch passen

Mitten in der Saison wechselt Niki Tuuli in die Moto2, die Lücke bei seinem PTR Honda-Team füllt Kyle Smith, der von Gemar Lorini abgeworben wurde.

PTR Honda-Boss Simon Buckmaster und Kyle Smith kennen sich gut – bereits 2016 fuhr der Brite im Team des ehemaligen Rennfahrers. Weil der Finne Niki Tuuli nach dem Meeting in Imola für den Wechsel in die Moto2 zum SIC Racing Team entschied, näherten sich beide wieder an und einigten sich: Smith wird ab Brünn die Supersport-WM 2018 beim britischen Team zu Ende fahren.

Smith fuhr die ersten sechs Meetings beim italienischen Team Gemar Lorini, kam dort in sechs Rennen aber nur auf 22 Punkte – bei PTR erreichte der 26-Jährige in der 2016 zwei Siege und beendete die Saison als Gesamtfünfter. «Ich bin wirklich froh, dass ich wieder mit dem CIA Landlord Insurance Honda zusammen bin», versicherte Smith. «Für mich war es bisher eine schwierige Saison und ich hoffe, dass ich ab jetzt wieder an der Spitze mitfahren kann. Die PTR Honda ist ein wettbewerbsfähiges Paket.»

Während nun bei Lorini ein Motorrad verwaist ist, ist Buckmaster indes froh, einen Nachfolger für den schnellen Finnen gefunden zu haben. «Wir freuen uns sehr, dass Kyle zurück ist – er ist ein guter Kerl», meinte 57-Jährige. «Wir sind zuversichtlich, dass Kyle für einige positive Ergebnisse sorgen wird .»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
106