HANNspree macht weiter

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Kenan Sofuoglu brachte das HANNspree-Logo häufig gut zur Geltung

Kenan Sofuoglu brachte das HANNspree-Logo häufig gut zur Geltung

Lange bangte das Ten Kate-Team um seinen Sponsor für das Supersport-Team. Nun haben die Taiwaner um ein Jahr verlängert und werben auch 2011 auf den schnellen Bikes der Niederländer.

2007 löste HANNspree den zum international drittgrössten Tabakkonzern Japan Tobacco gehörende Zigarettenmarke Winston als Sponsor beim Ten Kate Team ab. Das erste Jahr der Zusammenarbeit war gleichzeitig auch das erfolgreichste: Mit [*Person James Toseland*] (GB/Superbike) und [*Person Kenan Sofuoglu*] (TR/Supersport) räumte der Hersteller von PC-Monitoren und TV-Geräten alle möglichen WM-Titel ab. Der Jubel ging in den folgenden Jahren weiter, allerdings nur noch in der Supersport-WM: 2008 triumphierte der Australier Andrew Pitt, bevor Sofuoglu 2010 seinen zweiten Titel klar machte.
 
Dass die Taiwaner ihr Engagement ab 2011 reduzieren würden, war frühzeitig klar. In der Superbike-WM prangt daher zukünftig das Logo von Castrol auf der Ten Kate Honda. Nach zähen und wochenlangen Verhandlungen konnten die Niederländer den Unterhaltungselektronik-Giganten nun zum Verbleib als Sponsor ihres Supersport-Teams überzeugen. «Wir sind ziemlich happy über die Verlängerung unser Zusammenarbeit mit HANNspree für 2011», atmete Team-Manager Ronald ten Kate erleichtert auf.
 
Das Fahrerduo für die nächste Saison kommt aus Frankreich und ist ein Mix aus Erfahrung und jugendlichem Draufgängertum. Fabian Foret (37), der bereits 2002 den Fahrer-Titel für Ten Kate holte, soll den erst 17-jährigen Florian Marino unter seine Fittiche nehmen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE