WRC

Finnland: Toyota zum Heimsieg verpflichtet

Von - 27.07.2019 13:58

Die neunte Station der Rallye-Weltmeisterschaft am ersten August-Wochenende in Finnland setzt das Toyota-Team unter einen besonderen Druck, der Heimsieg steht in der Team-Agenda.

Der Firmensitz des Toyota Gazoo Racing WRT ist die zentralfinnische Universitätsstadt Jyväskylä, die ewige Drehscheibe des finnischen Schotter-Grand Prix. Seit dem Toyota-Comeback hat das von Tommi Mäkinen geführte Team zweimal das Heimspiel gewonnen. 2017 war es Esapekka Lappi, 2018 hieß der Sieger Ott Tänak. Nun wird der Heim-Hattrick mit dem Toyota Yaris WRC angepeilt. Und hierfür hat Teamchef Mäkinen eine schlagkräftige Truppe im Kader.

Der Vorjahressieger Ott Tänak kommt als Tabellenführer nach Jyväskylä und fühlt sich mit seinem Sieg in seiner Heimat Estland vor 14 Tagen bestens vorbereitet. 2010, 2014 und 2015 hieß der Sieger Jari-Matti Latvala. 2016 stand Kris Meeke auf dem Podium ganz oben.

Teamchef Tommi Mäkinen zum Heimspiel: «Die Rallye Finnland ist für unser Team natürlich ein besonderer Anlass. Wir haben die Rallye in den letzten zwei Jahren gewonnen, und wollen das wieder. Wir kennen die Strecken und deren Eigenschaften gut und wissen, dass sie unserem Auto sehr entgegenkommen. Unsere drei Fahrer mögen diese Rallye und haben sie auch schon jeweils einmal gewonnen. Ich denke, wir haben gute Chancen. Unsere Rivalen haben sich aber auch verbessert. Wir müssen konzentriert bleiben und das bestmögliche Ergebnis erzielen.»

WM-Spitzenreiter Ott Tänak: «Ich freue mich auf den Start in den zweiten Saisonabschnitt in Finnland. Es ist eine Rallye, die ich mit ihren schnellen und glatten Pisten mag. Es war ein unglaubliches Gefühl, letztes Jahr gewonnen zu haben. Natürlich wollen wir in diesem Jahr das gleiche Ergebnis erzielen, aber es sieht aus, als ob es diesmal schwieriger würde, schließlich müssen wir als erstes Fahrzeug auf die Pisten. Vor zwei Wochen habe ich in meiner Heimat Estland gewonnen. Das war ein guter Test für Finnland. Ich fühle mich gut vorbereitet.»

Jari-Matti Latvala zu seiner Heimat-Rallye: «Ich habe mich in der Sommerpause gut erholt, ich fühle mich für die Rallye fit. Wir hatten ein paar Testtage, um uns vorzubereiten. Mir gefällt es immer wieder, hier in meiner Heimat auf den schnellen Schotterstraßen zu fahren. Auf diesen Straßen fühle ich mich zu Hause und bekomme während der Rallye von vielen Fans großartige Unterstützung. Ich hoffe wie im letzten Jahr wieder auf einen Podestplatz.»

Kris Meeke: «Die Rallye Finnland ist definitiv eine meiner Lieblingsveranstaltungen. Ich freue mich sehr darauf, diese nun mit dem Yaris WRC bestreiten zu können. Beim Test fühlte sich das Auto unglaublich an, auf diesen Straßen zu fahren. Wir haben in den letzten zwei Jahren gesehen, wie stark das Auto hier ist. Ich denke, dass alle im Team für die zweite Saisonhälfte zuversichtlich sind. Ich hoffe, wir können mit einem guten Ergebnis in Finnland rechnen. Ich bin für die Herausforderung bereit.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Tabellenführer und Vorjahressieger Ott Tänak © Red Bull Tabellenführer und Vorjahressieger Ott Tänak Jari-Matti Latvala gewann dreimal sein Heimspiel © Red Bull Jari-Matti Latvala gewann dreimal sein Heimspiel Kris Meeke (re.) war der Sieger 2016 © Red Bull Kris Meeke (re.) war der Sieger 2016
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 20.11., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 20.11., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 20.11., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 21.11., 00:00, Eurosport
Motorsport
Do. 21.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 21.11., 00:45, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 21.11., 02:30, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 03:30, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Do. 21.11., 03:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm