Loeb als Teilzeitarbeiter, Citroën mit Abu Dhabi

Von Toni Hoffmann
WRC
Daniel Elena und Sébastien Loeb ziehen sich zurück

Daniel Elena und Sébastien Loeb ziehen sich zurück

Auf dem Pariser Automobilsalon gab Citroën die Zusammenarbeit mit Abu Dhabi und den Einsatz von 3 DS3 sowie die Teilzeitarbeit für Sébastien Loeb bekannt.

Sébastien Loeb wird sich in Raten aus der Rallye-Weltmeisterschaft zurückziehen und nur an einigen ausgewählten Rallyes wie zum Beispiel an der Rallye Monte Carlo teilnehmen. Damit wird der achtfache (bald neunmalige?) Rekordchampion Loeb seinen WM-Titel erstmals nicht verteidigen. Das genaue Programm mit dem 74-fachen Laufsieger wird Citroën später bekannt geben. Loeb wird es 2013 mehr auf die Rundstrecke ziehen. Er hat deswegen schon ein eigenes Rennteam gegründet. Citroën selbst deutete an, dass das Team und Loeb in der Saison 2014/2015 in der Tourenwagen-WM (WTCC) antreten könnten.

«Die Rolle des neuen Citroën-Botschafter kann für einen Fahrer wir Sébastien wirklich keine passive sein», erklärte der Citroën-Sportchef Yves Matton in Paris. «Dieses Projekt würde ihm eine gute Gelegenheit bieten, seine Karriere auf der Rundstrecke mit der Unterstützung des Herstellers, der ihn von Beginn unterstützt hat, fortsetzen zu können. Für Citroën wäre die Tourenwagen-Weltmeisterschaft eine wichtige Plattform und auch ein grosser Markt, wie zum Beispiel China und Brasilien, die technische Kreativität demonstrieren zu können. Die endgültige Entscheidung ist aber abhängig von der Änderungen der FIA-Bestimmungen und der mögliche Unterstützung durch unsere aktuellen und zukünftigen Partner.»

Dank der Unterstützung des arabischen Emirats Abu Dhabi, bis 2011 Partner des Ford Werksteams, setzt der siebenmaligen Marken-Weltmeister Citroën sein Engagement in Rallye-Weltmeisterschaft 2013 fort und wird statt zwei sogar drei DS3 WRC einsetzen. Der eine DS3 ist für 2013 an Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen vergeben.

Wer Loeb im Zwei-Zacken-Team ersetzen wird, ist noch nicht bekannt. Bei Citroën sollen schon einige Namen ganz oben, so auch die eventuelle Rückkehr von Dani Sordo, ganz oben stehen. Feststeht, dass wegen Abu Dhabi als Hauptsponsor nun wieder Khalid Al Qassimi wieder in die WM als Pilot eines DS3 WRC zurückkehrt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8DE