Saxoprint Prüstel-GP: 2018 mit Bezzecchi und Kornfeil

Von Günther Wiesinger
Moto3
Florian und Ingo Prüstel

Florian und Ingo Prüstel

Das Saxoprint-Moto3-Team aus Sachsen steigt 2018 auf KTM um und gibt Routinier Jakub Kornfeil einen neuen Vertrag. Marco Bezzecchi kommt neu, Pulkkinen muss gehen.

Das Saxoprint-MC-Peugeot-Team von Ingo und Florian Prüstel steigt für 2018 auf KTM um – und wird auch einen Fahrer austauschen.

bem ausgetauschten Fahrer handelt es sich jetzt nicht um den Tschechen Jakub Kornfeil, der auch mit Moto2-Teams verhandelte, sondern um den 16-jährigen Finnen Patrik Pulkkinen, der als Rookie in der Moto3-WM 2017 deutlich überfordert ist.

Dafür haben sich die Teambesitzer aus Sachsenring wieder mit Kornfeil geeinigt, der 2016 auf der Honda des malaysischen SIC-Teams WM-Achter war und in der Moto3-WM schon drei Podestplätze errungen hat.

«Nicht nur Sponsor Saxoprint war von der Performance von Pulkkinen enttäuscht», erklärte Prüstel GP-Geschäftsführer Florian Prüstel. «Auch KTM als neuer Motorradlieferant wollte zwei starke Fahrer bei uns haben. Jetzt hoffen wir, dass Neuzugang Marco Bezzecchi den Jakub in der nächsten Saison ein bisschen pushen wird und er wieder zur alten Form findet.»

Die Verpflichtung von Bezzecchi war bereits im August bekanntgegeben worden.

Jetzt wird gemeinsam mit Pulkkinen-Manager Aki Ajo eine Lösung gesucht, wie der junge Finne für ein Jahr in die CEV-Repsol-Junioren-WM geschickt werden kann, um Erfahrung zu sammeln und später wieder in die WM zurückkehren zu können.

Für den Finnland-GP auf dem Kymi-Ring, der voraussichtlich erst 2020 auf den Kalender kommen wird, braucht WM-Promoter Dorna einen finnischen GP-Fahrer als Lokalmatador.

Und ob der heute 34-jährige Mika Kallio dann noch aktiv sein wird, ist fraglich.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE