Rallye dos Sertões: Grösster Speedbrain-Triumph!

Von Matthias Dubach
Cross-Country-Rallye-WM

Bei der längsten WM-Rallye im Kalender setzte sich Speedbrain-Pilot Paulo Goncalves gegen die Dakar-Seriensieger Despres und Coma durch.

Auf der letzten Etappe der diesjährigen Rallye dos Sertões galt es für Paulo Goncalves und das Speedbrain Rally Team, das Motorrad sicher ins Ziel zu bringen und den Vorsprung in der Gesamtwertung zu sichern. Das gelang souverän. Somit schlug der Portugiese bei der längsten und anspruchsvollsten Rallye im WM-Kalender mit Marc Coma und Cyril Despres die Rallye-Dakar-Champions der vergangenen Jahre und fuhr mit der in Bayern entwickelten Speedbrain 450 Rally den ersten Sieg bei einem WM-Lauf ein.

Die Schlussetappe war zwar abwechslungsreich, aber nicht mehr sehr lang. Als Goncalves schließlich als Tagesdritter über die Ziellinie fuhr, fielen bei ihm und dem gesamten Speedbrain-Team die Anspannungen der vergangenen Tage ab und wichen großem Jubel. Das Podium dieses Tages war reine Formsache. Der Gesamtleader musste nicht mehr alles setzen und fuhr auf Nummer sicher. Er ließ seinen beiden schärfsten Widersachern Coma und Depres den Vortritt und riskierte den Gesamtsieg nicht.

Da der WM-Lauf in Brasilien wegen seiner Länge in der WM-Wertung doppelt gewertet wird, steigt die Spannung bis zum Finallauf in Ägypten. Denn es trennen Goncalves als WM-Zweiten nur noch drei Punkte von Coma. Bei der Pharaonen-Rallye wird der Portugiese durch die neue Zusammenarbeit von Speedbrain mit Honda bereits

Goncalves strahlte: «Das war ein wichtiger Sieg für mich und das gesamte Team, nachdem wir bei den letzten Rennen das oberste Podium nur knapp verpassten. Ich kann gar nicht sagen, wie ich mich über diesen Erfolg freue. Natürlich gehört er mir nicht alleine. Ohne die perfekt funktionierende Speedbrain 450 R und meinem super effizienten Team wäre ich nie so weit gekommen. Vier Tagessiege und neunmal auf dem Podium sind eine sehr schöne Belohnung bei diesem harten Rennen und der grossen Konkurrenz. Und ich bedanke mich auch bei allen Sponsoren, die uns als sehr kleinen Hersteller grossartig unterstützen. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen. Ich freue mich jetzt schon auf das spannende Finale. Ich werde alles geben und hart um den WM-Titel kämpfen.»

Endergebnis Rally dos Sertões 2013

1. Paulo Goncalves (P), Speedbrain, 30:27:38 h
2. Cyril Despres (F), Yamaha, +00:25:00
3. Marc Coma (E), KTM, +00:30:52
4. Jean Azevedo (BR), Honda, +01:20:00
5. Kuba Przygonski (PL), KTM, +01:31:36

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm