Marc Coma will das Rennen kontrollieren

Von Antonio Gonzalez
Dakar Moto
Cyril Despres muss voll auf Angriff fahren

Cyril Despres muss voll auf Angriff fahren

622 km - davon 160 Verbindungsetappen – stehen auf dem Programm der Teilnehmer zur drittletzten Etappe dieser 33. Dakar.

Es geht los auf eine recht technische Strecke in Höhenlage. Danach folgt eine neutralisierte Strecke und schliesslich ein zweiter Streckenteil auf gemischtem Terrain.

In sportlicher Hinsicht wird diese Spezialetappe eine der letzten Gelegenheiten für die Titelaspiranten bieten, die Dinge noch zu drehen. So wird der Franzose Cyril Despres (KTM) keine andere Wahl haben, als maximal auf Angriff zu fahren, um seinen Rückstand auf den führenden Spanier Marc Coma (KTM) ein wenig zu reduzieren, bevor es auf die 12. und letzte echte Spezialetappe geht, bei der er dann alles auf eine Karte setzen muss. Mit 18 Minuten Vorsprung kann es sich der Katalane nämlich jetzt erlauben, das Rennen zu kontrollieren.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
6AT