Geblitzt: Zeitstrafe für Barreda, Goncalves führt

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Joan Barreda (vorn) kann sein Temperament schlechter zügeln als Paulo Gonclaves (hinten)

Joan Barreda (vorn) kann sein Temperament schlechter zügeln als Paulo Gonclaves (hinten)

Auf der vierten Etappe der Rallye Dakar 2016 gab Joan Barreda erneut zu viel Gas. Der Honda-Pilot muss die Gesamtführung nach einer saftigen Zeitstrafe an seinen Teamkollegen Paulo Goncalves abgeben.

Joan Barreda handelte sich bereits auf der dritten Etappe eine einminütige Zeitstrafe ein, wodurch sein Etappensieg in die Hände seines Teamkollegen Kevin Beganvides fiel. Wer glaubte, Barreda wäre deshalb fortan etwas aufmerksamer unterwegs, wurde getäuscht:

Auf der gestrigen vierten Etappe, die Barreda dominierte, wurde der Spanier gleich mehrfach bei zu schnellem Fahren erwischt und bekam erneut einen Denkzettel verpasst: Eine Zeitstrafe von 5 Minuten!

Barreda fiel so hinter Paulo Goncalves, Benavides (beide Honda) und Ruben Faria (Husqvarna) auf die vierte Position zurück. Auch die Gesamtführung wurde dem Sünder aberkannt, auch hier muss er sich mit Platz 3 hinter seinen beiden Honda-Teamkollegen begnügen.

Ergebnis, Etappe 4:
1. Paulo Goncalves (Honda), 3.49,25 Std
2. Kevin Benavides (Honda), +4,46 min
3. Ruben Faria (Husqvarna), +5,26 min
4. Joan Barreda (Honda), +5.34 min
5. Antoine Meo (KTM), +6.44 min
11. Matthias Walkner (KTM), +8.34 min

Gesamtwertung:
1. Paulo Goncalves (Honda), 10.17,27 Std
2. Kevin Benavides (Honda), +4.26 min
3. Joan Barreda (Honda), +5.26 min
4. Stefan Svitko (KTM), +8.08 min
5. Ruben Faria (Husqvarna), +8.15 min
6. Matthias Walkner (KTM), +9.13 min

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Fr. 07.08., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:00, ORF Sport+
Formel 1
Fr. 07.08., 13:05, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 07.08., 13:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 07.08., 14:15, Hamburg 1
car port
Fr. 07.08., 14:35, ORF Sport+
Austrian Time Trial Series, Highlights vom Salzburgring
Fr. 07.08., 14:45, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
18