Formel 1

Lauda im falschen Film?

Von - 15.02.2012 10:00

Angeblich soll der dreifache Weltmeister die Rechte an seinem dramatischen Leben zwei Produzenten zugesichert haben.

Die Wiener Kronenzeitung sieht Ärger um den derzeit in Arbeit befindlichen Niki-Lauda-Film aufkommen. Und zwar um die Rechte an dem Filmstoff, der Laudas legendären Feuerunfall auf dem Nürburgring aus dem Jahr 1976 und seine freundschaftliche Rivalität mit Gegenspieler James Hunt (verstorben 1993) zum Thema hat.

Lauda soll die Rechte an diesem Film, der derzeit von Hollywood-Regisseur Ron Howard («Apollo 13») und Drehbuchautor Peter Morgan umgesetzt wird, zuvor einem anderen Produzenten zugesichert haben.

Dieses Vorhaben sei unter dem Namen «Projekt 33: Zur Hölle und zurück» angelaufen. Lauda habe diese Rechte seinem Landsmann, Fernsehproduzent, Autor und Musiker Hannes Michael Schalle (48) zugesagt, der für das Drehbuch zuständig sein soll. Von einem aufziehenden Rechtsstreit ist die Rede.

An anderer Stelle heisst es, die österreichische Produktionsfirma Moonlake Entertainment und die deutsche Filmgesellschaft Phoenix hätten die Filmrechte von Lauda erhalten. Niki dürfe nach einer gerichtlichen Verfügung nun nicht mehr behaupten, dass er die Zusammenarbeit an dem geplanten Film «33 Tage: zur Hölle und zurück» abgelehnt und die Umsetzung des Projekts generell nicht gesichert habe.

Der Streifen des Hollywoodaufgebots Howard/Morgan wird mit Daniel Brühl («Good-Bye, Lenin») in der Hauptrolle verfilmt. Die Dreharbeiten haben schon begonnen.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Niki Lauda mit F1-Vermarktungschef Ecclestone © LAT Niki Lauda mit F1-Vermarktungschef Ecclestone
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Do. 17.10., 11:50, Spiegel Geschichte
Car Legends
Do. 17.10., 11:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 17.10., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 17.10., 15:00, Motorvision TV
Classic
Do. 17.10., 16:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Do. 17.10., 16:45, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Do. 17.10., 16:50, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Do. 17.10., 17:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 17.10., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 17.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
zum TV-Programm