IDM Superbike

IDM Superbike: Matej Smrz gewinnt Chaosrennen

Von - 05.08.2012 13:31

Matej Smrz holt sich den Sieg im ersten Lauf der IDM Superbike auf dem Schleizer Dreieck. Nur zehn Fahrer beenden das Drei-Etappen-Rennen in der Wertung.

Der erste Superbike-Lauf wird bei trockenen Bedingungen und 24 Grad Aussentemperatur gestartet. Matej Smrz (CZ/Yamaha) steht auf der Pole-Position vor Dario Giuseppetti (D/Ducati), Michael Ranseder (A/BMW), Karl Muggeridge (AUS/Honda), Gareth Jones (AUS/BMW), Erwan Nigon (F/BMW), Jörg Teuchert (D/BMW) und Troy Herfoss (AUS/BMW).

Muggeridge, Jones, Ranseder und Guiseppetti beenden die erste Runde mit einer Sekunde Vorsprung auf die Verfolger. In der dritten Runde wird das Rennen nach einem Sturz von Daniel Kartheiniger (D/KTM) abgebrochen. Nach dem Neustart führt Jones vor Muggeridge, Smrz, Herfoss, Ranseder und Nigon das Feld an. Smrz setzt sich durch und übernimmt in der achten Runde den ersten Platz.

Nach zehn Runden erfolgt bei einsetzendem Regen ein weiterer Abbruch. Das Rennen wird auf abtrocknender Strecke als «Wet Race» über eine Distanz von zehn Runden noch einmal neu gestartet. Smrz erwischt den besten Start und führt das auf zehn Fahrer geschrumpfte Feld vor Muggeridge, Herfoss und Ranseder an. Die Piste ist inzwischen wieder trocken.

In den letzten Runden bleiben weitere Positionsverschiebungen aus. Smrz holt sich seinen vierten Saisonsieg. Muggeridge und Herfoss beenden das Rennen auf dem zweiten und dritten Platz. Hinter den Top-3 sahen lediglich noch Ranseder, Nigon, Arie Vos (NL/BMW), Branko Srdanov (NL/BMW), Lukas Pesek (CZ/Suzuki), Roland Resch (A/Suzuki) und Peter Preussler (D/BMW) die Zielflagge.

Ausführliche Rennberichte und Hintergrundinformationen vom sechsten IDM-Lauf auf dem Schleizer Dreieck lesen Sie in der Speedweek-Printausgabe 2012/34, die ab kommenden Dienstag (07.August) erhältlich ist.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2018 Assen - Web-TV Reportage

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR Truck Series UNOH 200, Bristol Motor Speedway

Mo. 15.10., 23:30, Motorvision TV


Rallye: Italian Rally Championship

Di. 16.10., 00:15, Eurosport 2


Rallye

Di. 16.10., 00:30, Eurosport


Rallye

Di. 16.10., 01:00, Eurosport


Superbike

Di. 16.10., 01:05, Eurosport


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:00, DMAX


SPORT1 News

Di. 16.10., 02:20, SPORT1+


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:55, DMAX


High Octane

Di. 16.10., 05:10, Motorvision TV


car port

Di. 16.10., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
30