IDM Superbike

Matej Smrz: «Ich gerate nicht in Panik»

Von - 06.07.2013 09:29

Obwohl der IDM-Superbike-Pilot Matej Smrz vom Team Yamaha Motor Deutschland schon drei Mal Null Punkte schreiben musste, bleibt er im Kampf um den Titel positiv.

«Auf dem Red Bull Ring war es wie immer unglaublich heiss», berichtet Matej Smrz vom Team Yamaha Motor Deutschland nachdem er Mitte Juni zum vierten IDM-Superbike-Wochenende nach Österreich gereist war und zwei zweite Plätze mit nach Hause brachte. «Es war extrem heiss», versichert er nochmals. «Wir hatten ein gutes Wochenende und am Ende war nur Erwan Nigon ein bisschen schneller.»

Damit verzeichnet der Tscheche in diesem Jahr insgesamt drei zweite Plätze. Beim ersten von zwei Rennen in Oschersleben sprang sogar ein Sieg heraus, sein bisher einziger in diesem Jahr. Allerdings trüben auch drei Nuller seine persönliche Bilanz. Beim Eröffnungsrennen am Lausitzring und bei beiden Läufen in Zolder sah Smrz die Zielflagge nicht. An Ausfall Nummer 1 und Nummer 3 war die Technik schuld, in Zolder war Smrz ausgerutscht.

Mit 95 Punkten liegt Smrz nun auf Rang 4 der Gesamtwertung. «Es wird», versichert er. «Zur Spitze fehlen mir jetzt noch 38 Punkte. Und wir haben gerade mal Halbzeit. Selbst als ich die drei Nuller auf meinem Konto hatte, bin ich nicht in Panik geraten. Ich bleibe positiv. Jetzt kommen Yamaha-Strecken. Das Team ist stark, mein Motorrad auch und ich bin jederzeit bereit, 110 Prozent zu geben.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht

video

IDM Superbike

IDM Superbike 2019 Nürburgring - Rennen 1 Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 22.07., 18:15, DMAX


Servus Sport aktuell

Mo. 22.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 22.07., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 21:00, Sky Sport 2


Dream Cars

Mo. 22.07., 22:15, Motorvision TV


X-Bow Battle

Mo. 22.07., 23:00, ORF Sport+


X-Bow Battle

Mo. 22.07., 23:15, ORF Sport+


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Mo. 22.07., 23:30, SPORT1+


NASCAR University

Di. 23.07., 02:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
10098