Produkte

Yamaha Niken: Begleitfahrzeug an Rad-Klassikern

Von - 15.03.2019 16:46

Yamaha wird mit dem Neigedreirad Niken die Radrennen Tour de France, Giro d'Italia und La Vuelta begleiten. Eine entsprechende Vereinbarung wurde mit A.S.O. und RCS Sports unterzeichnet.

Neben den drei berühmten Klassikern umfasst die Vereinbarung weitere von A.S.O. und RCS Sport organisierte Veranstaltungen. Zusammengerechnet ergibt sich eine Strecke von mehr als 10.000 km. Diese Strecke über einige der verschlungensten Bergstrassen der Welt. Die ersten beiden der vielen Veranstaltungen, bei denen die begleitenden Motorradfahrer die Yamaha Nikes einsetzen werden, sind die Strade Bianche 2019 in Italien am 9. März sowie der Klassiker Paris - Nizza 2019 in Frankreich vom 10. bis 17. März.

Die Yamaha Niken werden von der Rennleitung, den Rennkommissaren und den offiziellen Eventbegleitungsteams eingesetzt. Die Vereinbarung gilt für drei Jahre. Zu den wichtigsten Aufgaben zählen medizinische Versorgung, Radwechsel für die Tourneeteilnehmer, Transport von Getränken und Lebensmitteln sowie die Organisation des Rennens und der Werbekarawane.

Der 102. Giro d'Italia mit seinen 21 anspruchsvollen Etappen und einer Gesamtstrecke von 3.518 km beginnt am 11. Mai. Die Fahrer legen durchschnittlich 167,5 km pro Tag zurück. Bei der Tour 2019 entfallen viele davon auf grosse Steigungen im Gebirge von Mittel- und Norditalien. Das Rennen endet mit dem abschliessenden Zeitfahren auf der Torricelle-Rennstrecke in Verona am 2. Juni 2019.

Vom 6. bis 28. Juli wird sich die internationale Elite des Strassenradrennsports im belgischen Brüssel zum Auftakt der 106. Auflage der weltweit berühmtesten Radrennveranstaltung die Ehre geben. Die Tour de France 2019 umfasst insgesamt 21 Etappen durch zwei Länder und 37 verschiedene Regionen von Frankreich. Das Rennen besteht aus sieben Flachetappen, zwei Zeitfahren, fünf Hügeletappen und sieben Bergetappen, von denen fünf auf den Gipfeln von Bergen enden, die zu den höchsten Frankreichs zählen. Das Sportereignis wird weiterhin neben Tausenden von Besuchern pro Etappe von mehr als 2.000 Journalisten und Fotografen verfolgt, die für eine umfassende weltweite Medienberichterstattung sorgen.

Die vom 24. August bis zum 15. September in Spanien stattfindende 2019er-Auflage der Vuelta umfasst 21 Etappen mit einer Gesamtstrecke von 3.272 km.

«Diese neue Vereinbarung mit den Veranstaltern der drei weltweit angesehensten Etappenrennen ist die perfekte Gelegenheit, das enorme Potenzial der Niken zu demonstrieren», freut sich Eric de Seynes, Präsident von Yamaha Motor Europe. »Diese Zusammenarbeit ermöglicht es uns, zu einem reibungslosen Ablauf von Sportereignissen beizutragen, die zu den grössten der Welt gehören. Dadurch, dass die Assistenzteams unzählige Kilometer im Herzen Europas durchfahren, ist dies ausserdem eine grossartige Möglichkeit für Yamaha, der Öffentlichkeit dieses bahnbrechende Produkt näherzubringen und dessen gelände- und fahrbedingungsunabhängige Performance und Zuverlässigkeit zu demonstrieren. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Niken perfekt an die Bedürfnisse aller Fahrer anpassen wird, die die verantwortungsvolle Aufgabe haben, diese grossen Sportereignisse zu unterstützen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
In den nächsten drei Jahren begleiten Fahrer auf Yamaha Niken die drei berühmtesten Radrennen der Welt © Yamaha In den nächsten drei Jahren begleiten Fahrer auf Yamaha Niken die drei berühmtesten Radrennen der Welt Eine willkommene Stärke der Niken: Ihre relative Toleranz gegenüber rutschigen Fahrbahnbelägen und Temperaturschwankungen © Yamaha Eine willkommene Stärke der Niken: Ihre relative Toleranz gegenüber rutschigen Fahrbahnbelägen und Temperaturschwankungen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

Ducati 2018 - Jerez mit Chaz Davies, Alessandro Valia und der neuen Panigale V4 R

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Fr. 22.03., 12:00, Spiegel Geschichte


car port

Fr. 22.03., 12:45, Hamburg 1


Classic Ride

Fr. 22.03., 13:35, Motorvision TV


Sportschau

Fr. 22.03., 14:10, Das Erste


Formel E 2018/2019

Fr. 22.03., 14:45, ORF Sport+


High Octane

Fr. 22.03., 15:50, Motorvision TV


car port

Fr. 22.03., 16:15, Hamburg 1


Truck World

Fr. 22.03., 17:05, Motorvision TV


Motorsport - FIA WEC

Fr. 22.03., 17:50, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 22.03., 19:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
18