Moto3

Offiziell: 2018 Jaume Masia statt Darryn Binder

Von - 23.08.2017 07:41

Nachdem er bei seinem GP-Debüt in Spielberg mit Platz 9 geglänzt hatte, wird Jaume Masia ab 2018 für das Team Platinum Bay Real Estate auf KTM antreten, wie SPEEDWEEK.com bereits berichtete.

Das Team Platinum Bay Real Estate von Fiorenzo Caponera wird 2018 und 2019 mit Rookie Jaume Masia in der Moto3-Klasse auf KTM antreten. Darryn Binder wechselt zu Ajo Motorsport. Zudem bestätigte das Team die weitere Zusammenarbeit mit KTM.

Auf dem Red Bull Ring stürmte der Spanier Masia bis an die Spitze nach vorne und überquerte als hervorragender Neunter die Ziellinie. Es war der erste GP-Start für ihn, den er als Ersatz für Darryn Binder absolvierte, der sich vor Brünn den Daumen gebrochen hatte.

«Die Geschichte von Jaumes Verpflichtung ist wirklich ein Märchen mit ‹happy end›», freut sich Teambesitzer Fiorenzo Caponera. «Der junge Fahrer gab in Österreich sein GP-Debüt an Stelle des verletzten Brad Binder. Von Anfang an war das Verhältnis zwischen dem Team und diesem Jungen hervorragend – seine Entschlossenheit und Reife beeindruckten alle. Hinzukommen seine entwaffnende Frische und sein unbestrittenes Talent. Damit eroberte er Team und Hauptsponsor. Nach dem Rennen sahen wir uns an und sagten: ‹Dieser Fahrer muss bei uns bleiben.› Jaume ging es wie uns. Er sagte sich: ‹Mit diesem Team will ich arbeiten, wachsen und siegen.› Es war gegenseitig die Liebe auf den ersten Blick. Darum sind wir sehr glücklich, nun bekanntgeben zu können, dass Jaume mindestens zwei Jahre Teil unseres Projekts sein wird.»

Masia selbst ergänzte: «Ich bin sehr happy, dass ich die nächsten zwei Jahre für Platinum Bay fahren werde. Für ihr Vertrauen in mich, bin ich sehr dankbar. Das wird mir das Selbstvertrauen und die Ruhe geben, um mich im ersten Jahr an die Anforderungen der Weltmeisterschaft anzupassen, um im zweiten Jahr an der Spitze kämpfen zu können.» Derzeit belegt Masia den vierten Gesamtrang der Junioren-WM, die ihm Rahmen der Spanischen Meisterschaft CEV ausgetragen wird.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jaume Masia bei seinem ersten GP-Start in Österreich © Gold & Goose Jaume Masia bei seinem ersten GP-Start in Österreich Masia sammelte sogar erste Führungskilometer © Gold & Goose Masia sammelte sogar erste Führungskilometer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3

6. Yamaha VR46 Master Camp - Highlights Tag 5

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport Show

Di. 25.09., 22:45, Motors TV


Sportschau

Di. 25.09., 22:45, Das Erste


SPORT1 News

Di. 25.09., 22:55, SPORT1+


Rallye

Di. 25.09., 22:55, Eurosport


Rallye

Di. 25.09., 23:00, Eurosport


FIA World Rallycross Championship

Di. 25.09., 23:00, ORF Sport+


Stop and Go

Di. 25.09., 23:15, Motors TV


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Di. 25.09., 23:30, Motors TV


SPORT1 News

Mi. 26.09., 00:20, SPORT1+


Auto Mundial

Mi. 26.09., 01:00, Motors TV


Zum TV Programm
12