MotoGP

Rookie Pecco Bagnaia (Ducati): Erster Top-10-Platz

Von - 15.04.2019 06:52

Francesco Bagnaia sicherte sich in Austin trotz Problemen im Training einen Top-10-Platz, den ersten seiner MotoGP-Laufbahn. «Eigentlich hatte ich in Argentinien eher einen Top-10-Platz erwartet als hier», gab er zu.

Moto2-Weltmeister Francesco Bagnaia lag in Austin in den MotoGP-Trainings gleich zweimal auf dem Boden. Der Italiener kämpfte sich im Rennen aber von seinem zwölften Startplatz aus als feiner Neunter ins Ziel. Auf den Sieger Alex Rins (Suzuki) büßte er 30 Sekunden ein, nur eine Sekunde fehlte «Pecco» Bagnaia am Ende auf Red Bull-KTM-Speerspitze Pol Espargaró (8.).

Somit komplettierte der Rossi-Academy-Schützling am Sonntag den Erfolg der Truppe von Pramac-Ducati, wo der Australier Jack Miller als insgesamt bester Ducati-Fahrer auf Platz 3 bretterte. Für Bagnaia war es der erste Top-10-Platz in der Königsklasse. «Es war für mich ein sehr langes Rennen. Am Anfang war es okay, aber dann habe ich nicht richtig interpretieren können, welche Signale mir der Vorderreifen gibt. Aber ich habe dann weiter versucht Druck zu machen, die Jungs hinter mir waren aber immer noch da», berichtete er.

Der 22-Jährige aus Turin gab anschließend zu: «Ich bin happy, denn ich hatte eigentlich in Argentinien eher einen Top-10-Platz erwartet als hier in Austin. Es ist eine der schwierigsten Pisten für Ducati im gesamten WM-Kalender und zudem auch nicht gerade meine Lieblingspiste. Aber ich bin sehr zufrieden mit unserer Arbeit.»

Als nächstes wartet der Europa-Auftakt in Jerez de la Frontera, wo Bagnaia die Desmosedici bereits in den Tests gesteuert hat. «Ich erwarte dort eigentlich nichts, ich will nur einfach meine Fortschritte weiter führen. Wir verstehen jetzt viele Dinge. Heute war es Platz 9 – zuletzt noch P14, das ist sehr wichtig für uns», unterstrich er.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Francesco Bagnaia war mit dem Texas-GP zufrieden © Gold & Goose Francesco Bagnaia war mit dem Texas-GP zufrieden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 00:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 00:00, Sky Sport 1


Motorsport - DTM

So. 21.07., 00:30, Sport1


Monster Jam Championship Series

So. 21.07., 00:30, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 01:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

So. 21.07., 01:00, Sky Sport 1


car port

So. 21.07., 02:15, Hamburg 1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 03:00, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

So. 21.07., 03:00, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 21.07., 03:20, SPORT1+


Zum TV Programm
50