Motocross-WM MXGP

Kegums: Herlings und Prado (KTM) auf Pole

Von - 12.05.2018 17:00

Mit Start-Ziel-Siegen qualifizierten sich das KTM-Duo Jeffrey Herlings (MXGP) und Jorge Prado (MX2) für die Pole-Position für die Wertungsläufe in Lettland. Nagl (TM) qualifizierte sich auf P10, Jacobi (Husky) auf P6.

Der Kurs im lettischen Kegums wird in diesem Jahr in umgekehrter Richtung gefahren. «Ich mag diese Strecke sehr», strahlte Pole-Setter und WM-Leader Jeffrey Herlings (KTM) nach seinem Start-Ziel-Sieg im Quali-Race. Kein Wunder, denn im Sand fühlt sich 'The Bullet' wie der sprichwörtliche 'Fisch im Wasser'. Dass er aber in einem Qualifikationsrennen, das nur 20 Minuten dauert, seine Gegner um fast eine Minute distanziert, war schon eine sehr konkrete Ansage des Holländers für die Wertungsläufe.

Cairoli: Starke Aufholjagd auf P3
Titelverteidiger Antonio Cairoli (KTM) blieb im Startgetümmel hängen und musste eine Aufholjagd von P17 aus starten. Am Ende kassierte er Jeremy van Horebeek und Romain Febvre (Yamaha) in einem Rutsch und erreichte noch Rang 3 hinter Clement Desalle (Kawasaki).

Alle Honda-Piloten stürzten
An der Seite von Tim Gajser startete in Kegums erstmals Todd Waters für HRC als Ersatz für den verletzten Brian Bogers. Waters rangierte bis zu seinem Crash unter den Top-10 und schied aus. Nur eine Kurve später stürzte dann auch Tim Gajser und fiel von P3 auf P7 zurück.

Max Nagl auf P10
Max Nagl startete gut in das Qualifikationsrennen und kämpfte stetig in den Top-10. In der letzten Runde wurde er noch von Gautier Paulin (Husqvarna) abgefangen, der in der Startkurve gestürzt war und eine Aufholjagd starten musste.

Ergebnis Qualifying Kegums, MXGP:
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
3. Antonio Cairoli (ITA), KTM
4. Romain Febvre (FRA), Yamaha
5. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
6. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
7. Tim Gajser (SLO), Honda
8. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
9. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
10. Max Nagl (GER), TM
11. Max Anstie (GBR), Husqvarna
12. Arminas Jasikonis (LTU), Honda
13. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
14. Benoit Paturel (FRA), KTM
15. Petar Petrov (BUL), Honda
...
30. (DNF) Todd Waters (AUS), Honda

MX2: Jorge Prado (KTM) auf Pole
Bereits am Start legte der junge Spanier, Jorge Prado (KTM), den Grundstein für seinen Sieg im Qualifying-Race. Er wechselte wenige Meter nach dem Startgatter komplett die Spur, während WM-Leader Pauls Jonass (KTM) in einem Startcrash hängenblieb und eine Aufholjagd starten musste, die dem Weltmeister bei seinem Heimrennen am Ende nur Startposition 12 einbrachte.

Jacobi auf gutem Startplatz 6
Henry Jacobi verbessert sich von Rennen zu Rennen: Der einzige Deutsche im MX2-Feld startete hinter Prado auf Rang 2, kämpfte über weite Strecken in der Spitzengruppe, fuhr am Ende kräftesparend und beendete das Rennen schließlich auf Platz 6, was ihm einen guten Startplatz für die Wertungsrennen ermöglicht.

Gelungenes Comeback von Hunter Lawrence
Rückkehrer Hunter Lawrence (Honda) zeigte sich in Kegums nicht nur vollständig genesen, sondern auch hoch motiviert, überholte im Rennen mehrere Gegner und qualifizierte sich hinter Ben Watson auf Rang 3.

Ergebnis Qualifying Kegums, MX2:
1. Jorge Prado (ESP), KTM
2. Ben Watson (GBR), Yamaha
3. Hunter Lawrence (AUS), Honda
4. Conrad Mewse (GBR), KTM
5. Jago Geerts (BEL), Yamaha
6. Henry Jacobi (GER), Husqvarna
7. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
8. Ruben Fernandez (ESP), Kawasaki
9. Alvin Östlund (SWE), Yamaha
10. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
11. Davy Pootjes (NED), KTM
12. Pauls Jonass (LAT), KTM
13. Zach Pichon (FRA), KTM
14. Thomas Covington (USA), Husqvarna
15. Michele Cervellin (ITA), Honda

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2018 Frauenfeld - Preview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen

Sa. 18.08., 16:00, SPORT1+


Motorsport Live - Porsche Carrera Cup, Rennen

Sa. 18.08., 16:00, Sport1


Monster Jam Championship Series

Sa. 18.08., 16:05, Motorvision TV


Motorsport Live - ADAC TCR Germany

Sa. 18.08., 16:45, SPORT1+


Motorsport Live - ADAC TCR Germany

Sa. 18.08., 16:45, Sport1


SPORT1 News

Sa. 18.08., 17:30, SPORT1+


Sportschau

Sa. 18.08., 18:00, Das Erste


SPORT1 News

Sa. 18.08., 18:20, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Sa. 18.08., 19:15, ServusTV Österreich


SPORT1 News

Sa. 18.08., 19:20, SPORT1+


Zum TV Programm
13