Motocross-WM MXGP

Neuquen: Febvre und Olsen starten von Pole, Jacobi P3, Nagl P6

Von - 02.03.2019 21:41

Romain Febvre (MXGP/Yamaha) und Thomas Kjer-Olsen (MX2/Husqvarna) gewannen das Qualifikationsrennen zum Auftakt der Motocross-WM in Neuquen (Argentinien). Max Nagl und Henry Jacobi starten von P6 und P3.

Qualifikationsrennen zum WM-Auftakt in Neuquen (Argentinien): Der deutsche Sarholz-KTM-Pilot, Max Nagl, legte wieder einen seiner Blitzstarts hin und führte am Ende der Startgeraden. In der ersten Linkskurve wurde der Weilheimer dann etwas abgedrängt, kam aber trotzdem auf Rang 5 aus der ersten Runde. Anschließend setzte sich Nagl gegen Pauls Jonass (Husqvarna) und Alessandro Lupino (Kawasaki) durch und kämpfte während des gesamten Rennens in der Spitzengruppe. Im weiteren Rennverlauf musste er nur Clement Desalle (Kawasaki) und Max Anstie passieren lassen und kam auf einem ausgezeichneten 6. Rang ins Ziel.

Schlappe für HRC
Die Führung übernahm zunächst der slowenische HRC-Werksfahrer Tim Gajser, doch die Show stahlen dem Werksteam andere Honda-Piloten, allen voran Jeremy van Horebeek, der für dieses Jahr beinahe kein Team gefunden hätte und erst in letzter Sekunde mit dem französischen Honda SR Privatteam für die WM nominiert wurde. Gajser stürzte in Führung liegend in einer Linkskurve, als Romain Febvre (Yamaha) den Druck auf die Spitze erhöhte. Febvre erbte also nach Gajsers Sturz kampflos die Führung. Der Slowene blieb aber auch in der neuen Saison seinem Ruf als sturzgefährdeter Fahrer treu, denn wenig später schlug er am Ende der Rhythmuspassage hart in den Gegenhang ein und wurde heftig von seinem Bike katapultiert. Der Slowene wirkte danach etwas angeschlagen und beendete das Rennen enttäuscht auf Rang 9.

Seinem HRC-Teamkollegen, Brian Bogers, erging es kaum besser: Der Niederländer startete in den Top-10 nicht einmal schlecht, wurde aber im Rennen bis auf Rang 21 durchgereicht und dabei sogar vom Peruaner Jetro Salazar (ebenfalls auf einer privaten Honda) distanziert. Zu diesem Zeitpunkt kämpfte Honda-Privatier van Horebeek in der Spitzengruppe der Top-3.

Ausfall von Cairoli
Der nach den Vorsaisonrennen für diese WM-Saison hoch favorisierte neunfache Weltmeister, Antonio Cairoli (KTM), startete nur im Mittelfeld und musste zur Aufholjagd blasen. Als er nach 4 Runden an Pauls Jonass vorbeiging, starb plötzlich sein Motor am Ende der Boxengasse ab. Der Titelfavorit stapfte zu Fuß zurück ins Fahrerlager und muss morgen vom ungünstigen 28. Gate in die Wertungsläufe starten.

Romain Febvre souverän
Die Siegesfahrt von Yamaha-Werksfahrer Romain Febvre wirkte absolut souverän, als wäre er auf einer Trainingsfahrt unterwegs. Sein Teamkollege Jeremy Seewer kam nach schlechtem Start über P13 nicht hinaus. Der zweite Schweizer, Arnaud Tonus, qualifizierte sich hinter seinem Wilvo-Yamaha Teamkollegen Gautier Paulin auf Rang 8.

Ergebnis Qualifikationsrennen MXGP Neuquen (Argentinien):
1. Romain Febvre (FRA), Yamaha
2. Julien Lieber (BEL), Kawasaki
3. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
4. Clement Desalle (DEL), Kawasaki
5. Max Anstie (GBR), KTM
6. Max Nagl (GER), KTM
7. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
8. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
9. Tim Gajser (SLO), Honda
10. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
11. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
12. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
13. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
14. Jordi Tixier (FRA), KTM
15. Shaun Simpson (GBR), KTM
16. Ivo Monticelli (ITA), KTM
17. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
18. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
19. José Butron (ESP), KTM
20. Jetro Salazar (PER), Honda
21. Brian Bogers (NED), Honda
...
28. (DNF): Antonio Cairoli (ITA), KTM
29. (DNF): Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki

MX2: Kjer-Olsen in Front, Jacobi P3
Eine bärenstarke Leistung lieferte in der MX2-Klasse auch Henry Jacobi mit seiner F&H-Kawasaki ab. Der Thüringer startete auf Rang 3 hinter Weltmeister Jorge Prado (KTM) und red Bull KTM Neuzugang Tom Vialle. Vialle stürzte und Jacobi griff in Runde 8 zum ersten Mal nach der Führung. Prado konterte mehrfach, doch schließlich setzte sich der Thüringer durch. Von hinten drängte zwischenzeitlich Thomas Kjer-Olsen (Husqvarna) nach vorn, nachdem er schon im Zeittraining die schnellste Rundenzeit vorgelegt hatte. Olsen ging an Jacobi vorbei in Führung und der Thüringer musste sich nun gegen die Angriffe von Prado zur Wehr setzen. Prado, der bei Überholmanövern bekanntlich kein Kind von Traurigkeit ist, schnitt Jacobi den Weg ab, so dass dieser von der Strecke abkam. Damit war die Entscheidung der Top-3 gefallen: Olsen startet morgen vor Prado und Jacobi von der Pole-Position in die Wertungsläufe.
Nicht am Start stand Brian Hsu (Kawasaki), der noch immer an den Folgen seines Trainingsunfalls laboriert. Er hat sich eine Verletzung im unteren Rückenbereich zugezogen.

Ergebnis Qualifikationsrennen MX2 Neuquen (Argentinien):
1. Thomas Kjer-Olsen (DEN), Husqvarna
2. Jorge Prado (ESP), KTM
3. Henry Jacobi (GER), Kawasaki
4. Ben Watson (GBR), Yamaha
5. Calvin Vlaanderen (NED), Honda
6. Mitchell Evans (AUS), Honda
7. Adam Sterry (GBR), Kawasaki
8. Alvin Östlund (SWE), Husqvarna
9. Conrad Mewse (GBR), KTM
10. Jago Geerts (BEL), Yamaha
11. Tom Vialle (FRA), KTM
12. Davy Pootjes (NED), Husqvarna
13. Mikkel Haarup (DEN), Husqvarna
14. Iker Larranaga (ESP), KTM
15. Michele Cervellin (ITA), Yamaha
16. Bas Vaessen (KTM)
17. Maxime Renaux (FRA), Yamaha
18. Gustavo Pessoa (BRA), Kawasaki
19. Brent van Doninck (BEL), Honda
20. Mathys Boisrame (FRA), Honda
21. Zachary Pichon (FRA), Honda
22. Richard Sikyna (SVK), KTM
23. Dylan Walsh (NZL), Husqvarna
...
32. (DNF): Darian Sanayei (USA), Kawasaki
DNS: Brian Hsu (GER), Kawasaki

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Romain Febvre gewann das Qualifikationsrennen in Neuquen souverän © Youthstream Romain Febvre gewann das Qualifikationsrennen in Neuquen souverän Titelfavorit Antonio Cairoli fiel mit technischem Defekt aus © Youthstream Titelfavorit Antonio Cairoli fiel mit technischem Defekt aus Tim Gajser führte das Rennen an und stürzte zweimal © Youthstream Tim Gajser führte das Rennen an und stürzte zweimal
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Agueda - Best Moments MXGP Qualifying

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Virgin Australia Supercars Championship - WD-40 Phillip Island SuperSprint 1. Lauf

Di. 21.05., 20:00, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:00, Eurosport 2


Servus, Niki!

Di. 21.05., 20:15, RTL


Niki Nationale - Ein Leben in der Pole-Position

Di. 21.05., 20:15, ORF 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 21.05., 20:30, Eurosport 2


Niki Lauda - Mein Leben am Limit

Di. 21.05., 20:45, RTL


Monster Jam Championship Series

Di. 21.05., 20:55, Motorvision TV


Niki Lauda - Der Talk mit Weggefährten

Di. 21.05., 21:05, ORF 1


Top Speed Classic

Di. 21.05., 21:40, Motorvision TV


Rush - Alles für den Sieg

Di. 21.05., 21:55, RTL


Zum TV Programm
13