Supersport-WM 300

WM-Maschine für unter 20.000 Euro: Neue KTM RC 390R

Von - 26.01.2018 12:10

Jeweils drei Fahrer aus Deutschland und den Niederlanden setzen in der Supersport-300-WM 2018 auf eine KTM RC 390R. Der spezielle Rennkit bietet beste Qualität zum fairen Preis.

Die bereits sportlich ausgerichtete RC 390 erhält die kompromisslose Sportversion RC 390R zur Seite gestellt, sie folgt der KTM-Tradition von maximal sportlich angespitzten R-Modellen. Basierend auch auf den Erfahrungen der internationalen RC-390-Cup-Aktivitäten, stellt die RC 390R die logische Ausbaustufe dar und rüstet junge Talente für den Kampf um nationale und internationale Supersport-300-Meisterschaften.

Das neue Rennstrecken-Basismodell ist auf eine Stückzahl von 500 Einheiten limitiert und in jeder Hinsicht «Ready to Race». Basierend auf der RC 390 unterscheidet sich die R-Version dank gezielt für den Motorsporteinsatz entwickelter Komponenten entscheidend vom weltweiten etablierten Schwestermodell – und bringt bei den Rundenzeiten entscheidende Vorteile.

Kernmerkmal der im Renneinsatz entwickelten RC 390R sind die neuen Federelemente. In enger Zusammenarbeit mit WP Suspension entstanden voll einstellbare und uneingeschränkt renntaugliche Komponenten.

Ohne den Alltagsfokus der RC 390, erlauben die einstellbaren Stummellenker der R-Variante eine standesgemäße Rennstrecken-Ergonomie und ermöglichen zudem persönliche Einstellungen. Zusammen mit der CNC-gefrästen Gabelbrücke kommen die verbesserte Steifigkeit sowie eine spürbare Gewichtsersparnis. Außerdem CNC-gefräste Hebel zur perfekten Brems- und Kupplungsbedienung.

Komplett wird die Spezifikation der RC 390R durch spezielle, kürzere Ansaugkanäle für eine gleichmäßigere Leistungscharakteristik sowie den obligatorisch hochwertigen R-Graphik-Kit

Pünktlich zum Saisonstart ist die RC 390R über jeden offiziellen KTM-Vertragshändler zum Preis von 8500 Euro (Preis inkl. Mwst/Deutschland) zu beziehen.

Rennkit für 11.000 Euro

Lediglich 50 Motorräder werden vorbereitet, die den Vorschriften des Motorrad-Weltverbands FIM entsprechen und welche in den entsprechenden Meisterschaften eingesetzt werden dürfen.

Der nach dem für 2018 gültigen internationalen SSP300-Regelwerk konfigurierte Motorsport-Kit beinhaltet unter anderem eine in enger Kooperation mit Akrapovic entwickelte EVO02-Komplett-Auspuffanlage aus Titan mitsamt modifizierter Motorabstimmung, eine Anti-Hopping-Kupplung von STM, einen kompletten Rennkabelbaum, einen Schaltautomaten, Verkleidungsteile, Übersetzungen, einen zusätzlichen Kühler sowie einen zweiten Satz Räder. Sämtliche nötigen Anbauteile sowie weitere Details, die den Motorsporteinsatz erleichtern, sind enthalten.

Kompatibel ist der SSP300-Rennkit mit der RC 390R, während ein Anbau an RC390-Versionen vor Modelljahr 2017 nicht möglich ist.

Der Preis für den kompletten SSP300-Rennkit beträgt 11.000 Euro inkl. Mehrwertsteuer (Deutschland). Zu beziehen ist der Kit ausschließlich über die KTM-Abteilung Kundensport.

Diese kümmert sich auch um die beiden WM-Teams Freudenberg mit den Fahrern Luca Grünwald, Max Kappler und Jan-Ole Jähnig sowie Fortron mit Koen Meuffels, Ryan Vos und Glenn van Straalen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die neue KTM RC 390R © KTM Die neue KTM RC 390R Zwei Supersport-300-WM-Teams setzen 2018 auf KTM © KTM Zwei Supersport-300-WM-Teams setzen 2018 auf KTM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Das Erfolgsgeheimnis der populären MotoGP-WM

Die meisten Experten sind sich einig: Die MotoGP-Weltmeisterschaft präsentiert seit Jahren den besten Motorsport der Welt. Wie ist es so weit gekommen?

» weiterlesen

 

tv programm

STREIF - One Hell of a Ride

Di. 22.01., 00:00, ServusTV Österreich


Der Motocross-Adel - Fahren für die Familienehre

Di. 22.01., 00:25, Spiegel TV Wissen


SPORT1 News

Di. 22.01., 01:55, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 22.01., 02:20, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 22.01., 03:05, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 22.01., 03:30, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 22.01., 04:55, SPORT1+


High Octane

Di. 22.01., 05:10, Motorvision TV


car port

Di. 22.01., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 22.01., 06:00, Pro Sieben


Zum TV Programm
15