Hayden: «Harte Bremszonen kommen uns entgegen»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Ducati-Pilot Nicky Hayden

Ducati-Pilot Nicky Hayden

Obwohl die Ducati-Werkspiloten Hayden und Dovizioso im März nicht am Test auf dem Circuit of the Americas teilnehmen konnten, überraschten sie im ersten freien Training.

Ducati-Pilot Nicky Hayden testete im Gegensatz zu den Werkspiloten von Yamaha und Honda im März nicht auf dem Circuit of the Americas. Trotzdem lagen der Amerikaner und sein Teamkollege Andrea Dovizioso im ersten freien Training der MotoGP-Klasse vor Yamaha-Star Valentino Rossi. Dovizioso verlor auf dem vierten Rang 1,909 sec auf die Bestzeit von Marc Márquez, während Hayden auf dem fünften Platz 2,045 sec einbüßte.

Nicky Hayden konnte den COTA vor einigen Wochen auf einer Ducati 1199 Panigale R kennenlernen, doch der Amerikaner weiß, dass er trotzdem Nachteile haben wird: «Diese Strecke unterscheidet sich von anderen Kursen. Sie ist sehr anspruchsvoll und durch ihre Länge sind die 45-minütigen Sitzungen sehr schnell vorbei. Ich konnte die Strecke zuvor mit einer Straßenmaschine abfahren, aber das ist nicht mit einem Test vergleichbar.»

Doch das Layout der texanischen Strecke kommt der Ducati entgegen, was sich auch in der ersten freien Trainingssitzung zeigte. «Die harten Bremszonen liegen der Ducati und auch die Asphaltoberfläche ist gut, doch die Fahrer, die hier testen konnten, haben natürlich wichtige Daten. Daher wissen wir, dass dieses Wochenende schwierig wird», gibt der 31-jährige Hayden zu bedenken.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE