Dakar Auto

Dakar-Sieger in Abu Dhabi und Marokko

Von - 02.04.2019 12:10

Die Sieger der Rallye Dakar sind in dieser Woche bei zwei verschiedenen Rallye-Raid-Veranstaltungen am Start, Stéphane Peterhansel in Abu Dhabi, Nasser Al-Attiyah in Marokko.

Der 13-fache Dakar-Rekordsieger Stéphane Peterhansel hat endlich das umgesetzt, was er schon immer wollte. Bei der Abu Dhabi Desert Challenge startet er im Mini Buggy endlich mit seiner Frau Andrea als Beifahrerin. Die diesjährigen Dakar-Gewinner Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel suchen diesmal in der SxS-Kategorie die Herausforderung bei der Merzouga-Rallye in Marokko.

Die ersten Prüfungen in Abu Dhabi waren von minimalen Sichtverhältnissen, etlichen Stürzen, von erbitterlichem Wind und weichem Sand geprägt. Das Ehepaar Peterhansel reihte sich am ersten Tag hinter dem Teamkollegen Cyril Despres und Bernard ten Brinke im Toyota Hilux auf dem dritten Rang ein. «Es war eine komplizierte Prüfung. Wir sahen Autos, die stecken blieben. Deshalb sind wir kein Risiko eingegangen und die sichere Seite gewählt», meinte Peterhansel.

Auf der zweiten Prüfung spielte der Routinier Peterhansel seine Kämpferqualitäten aus und übernahm 2:26,0 Minuten vor Ten Brinke. Despres blieb hingegen dort stecken.

Bei der Merzouga-Rallye in Marokko erwischte bei seiner SxS-Premiere in Can-Am einen guten Start. Nach der ersten Prüfung lag er schon 19:40 Sekunden vor Dani Sola.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Dakar Auto

Toyota Racing Dakar Hilux Test mit Fernando Alonso - Highlights Tag 1

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Der Zwist zwischen KTM und Zarco: Längst vergessen?

Der französische MotoGP-Pilot Johann Zarco machte sich bei KTM-Chef Stefan Pierer in Jerez durch rufschädigende Aussagen unbeliebt. Nach einem reinigenden Gewitter geht's wieder vorwärts.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

So. 19.05., 23:30, Sport1


Tourenwagen: Weltcup

So. 19.05., 23:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

So. 19.05., 23:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 20.05., 00:30, Eurosport 2


Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Qualifying

Mo. 20.05., 00:35, RTL Nitro


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 20.05., 01:00, Eurosport 2


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 20.05., 01:20, ServusTV Österreich


car port

Mo. 20.05., 01:45, Hamburg 1


Sport und Talk aus dem Hangar-7

Mo. 20.05., 02:05, ServusTV


X-Bow Battle

Mo. 20.05., 02:45, ORF Sport+


Zum TV Programm
11