Endurance-WM

Maurice Ullrich: Zwei Einsätze in der Endurance-WM

Von - 13.03.2018 13:07

Mit dem Team von Pepe Tuning plant der Deutsche Maurice Ullrich auf dem Slovakia Ring und in Oschersleben zwei Einsätze in der Endurance-WM. Am Ende der Saison könnte sogar ein dritter dazu kommen.

Die Saison 2016 in der IDM Superstock 600 verlief für Maurice Ullrich überaus erfolgreich. Die ersten vier Rennen beendete der Yamaha-Pilot jeweils auf einem Podestplatz, den ersten Lauf auf dem Nürburgring sogar als strahlender Sieger. Nach acht von 14 Rennen lag der damals 17-Jährige an der zweiten Stelle in der Gesamtwertung. Trotzdem erfolgte der Entschluss aus dem Rennsport auszusteigen, um sich auf das bevorstehende Abitur zu konzentrieren.

Im Vorjahr kehrte Ullrich auf die Rennstrecken zurück. Mit einer BMW S1000RR beteiligte er sich am Deutschen-Langstrecken-Cup, den er gemeinsam mit Philipp Gengelbach, Sebastian Tesch, Volker Raab und Wilhelm Petry auf dem zweiten Platz abschließen konnte.

Nicht zuletzt durch diesen Erfolg bestärkt, wird der Teenager aus dem südwestlich von Mainz gelegenen Saulheim im Team von Pepe Tuning dieses Jahr mit den beiden Acht-Stunden-Rennen auf dem Slovakia Ring und in Oschersleben zumindest an zwei Läufen zur Endurance-Weltmeisterschaft teilzunehmen. «Mein Trainer Björn Boos macht mich gerade fit für diese Langstreckenbewerbe, denn dafür benötige ich maximale Fitness.»

«Philipp Gengelbach wird einer meiner Teamkollege sein, der dritte Fahrer steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest. Das Motorrad, mit dem wir die beiden WM-Läufe fahren werden, habe ich schon intensiv getestet. Parallel optimiert unsere Boxencrew gerade ihre Ausdauer und Präzision für die so Boxenstopps, wo man viel Zeit gewinnen, aber auch verlieren kann», erzählte der Youngster.

Neben den beiden Weltmeisterschaftsrennen geht es für Ullrich und das Team Pepe Tuning vor allem darum den Deutschen Langstrecken Cup, der Ende März mit dem 1000-Kilometer-Rennen in Hockenheim in die neue Saison startet, zu gewinnen. Daneben sind noch Verhandlungen im Gange, unter Umständen mit einem Partner-Team am prestigeträchtigen Acht-Stunden-Rennen in Suzuka an den Start zu gehen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Im Team von Pepe Tuning gibt es für Maurice Ullrich zwei Starts in der Langstrecken-WM © Pepe Tuning Im Team von Pepe Tuning gibt es für Maurice Ullrich zwei Starts in der Langstrecken-WM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

Endurance-WM 2019 Le Mans 24h - Offizieller Teaser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 24.03., 21:30, Hamburg 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 24.03., 22:00, Eurosport 2


sportarena

So. 24.03., 22:00, SWR Fernsehen


Monster Jam Championship Series

So. 24.03., 22:30, Motorvision TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 24.03., 23:00, Sport1


Formula Drift Championship

So. 24.03., 23:20, Motorvision TV


car port

Mo. 25.03., 01:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 25.03., 02:40, Motorvision TV


Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 25.03., 03:25, DMAX


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 25.03., 04:30, Sky Sport 2


Zum TV Programm
20