Endurance-WM

Le Mans-Sieger Bertrand Sebileau stirbt mit 58 Jahren

Von - 16.03.2019 20:00

Ende der 1990er-Jahre zählte Bertrand Sebileau zu den schnellsten Langstrecken-Piloten. Der Franzose gewann zweimal das legendäre 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Jetzt starb er mit nur 58 Jahren.

Bertrand Sebileau, der für das französische Magazin «Moto Journal» als Motorradtester arbeitete, wurde Ende der 1990er-Jahre von Kawasaki als Werksfahrer verpflichtet. Der Franzose bedankte sich 1998 beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans an der Seite von Igor Jerman und Thierry Paillot mit einem Sieg. Nach einem zweiten Rang beim 24- Stunden-Rennen in Spa Francorchamps beendete er die Langstrecken-Weltmeisterschaft an der dritten Stelle.

Im Jahr darauf wiederholte Sebileau seinen Triumph beim Langstreckenklassiker in Le Mans, dieses Mal an der Seite von Steve Hislop und Chris Walker. Im Jahr 2000 stand er beim Bol d’Or mit Jerman und Ludovic Holon als Zweitplatzierter auf dem Siegertreppchen. In den Jahren 2001 und 2002 schrammte er als jeweils Vierter nur knapp an einer Podiumsplatzierung vorbei.

Auch in der französischen Motorradmeisterschaft gehörte der 1960 Geborene zu den schnellsten seiner Zunft. 1997 gewann er die Supersport-Kategorie, 2001 beendete er die Superbike-Meisterschaft an der zweiten Stelle und 2003 holte er sich den Gesamtsieg des Super Roadster Cups.

Ein Verkehrsunfall, bei dem er sich schwerste Verletzungen zugezogen hatte und eine monatelange Rekonvaleszenz nach sich zog, führte 2004 zum vorzeitigen Ende seiner Rennfahrerkarriere.
Laut einer Aussendung des Automobile Club de l’Ouest verstarb Bertrand Sebileau in der Nacht vom 15. auf den 16. März. Der von seinen Freunden und Rivalen «Fast Sebil» genannte Franzose wurde nur 58 Jahren alt. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und Freunden.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bertrand Sebileau 1960 - 2019 © FIM EWC Bertrand Sebileau 1960 - 2019
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

Endurance-WM Slovakia Ring 8h - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Monaco

So. 26.05., 20:30, Sky Sport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 26.05., 20:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 21:00, Eurosport 2


car port

So. 26.05., 21:30, Hamburg 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 21:30, Eurosport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 26.05., 21:40, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 22:00, Eurosport 2


Motorsport

So. 26.05., 22:30, Eurosport


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 22:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

So. 26.05., 23:00, Sport1


Zum TV Programm
16