Produkte

Dainese gewinnt Rechtsstreit gegen Alpinestars

Von - 11.02.2019 10:50

Alpinestars darf in Deutschland keine Airbags für Motorradfahrer mehr verkaufen, weil diese Patente von Dainese verletzen. In weiteren europäischen Ländern ist ein gleicher Rechtsstreit im Gange.

Seit 2015 streiten sich Dainese und Alpinestars vor Gericht um Patente von Airbag-Protektoren in Motorradbekleidung. Dainese bezichtigte Alpinastars der Verletzung von drei Patenten.

Am vergangenen 7. Februar hat das Landesgericht München ein weiteres Urteil in diesem Rechtsstreit gesprochen. Demnach verletzt Alpinestars mit den Airbagwesten Tech-Air das Patent mit der Nummer EP 2 412 257 B1 von Dainese respektive deren Produkt D-Air. Alpinestars darf deshalb diese Airbagwesten in Deutschland nicht mehr verkaufen und muss die Westen, die sich noch bei Händlern befinden, zurücknehmen. Dazu kann Dainese Schadenersatz rückwirkend ab dem 1. Juli 2015 geltend machen.

Damit ist dieser Rechtsstreit nicht abgeschlossen. Am deutschen Bundesgerichtshof ist eine Klage von Alpinestars hängig, welche die Gültigkeit ebendieses Patentes (EP 2 412 257 B1) anficht. Auch in Italien, England und Frankreich klagt Dainese in der gleichen Sache gegen Alpinestars, Urteile stehen noch aus.

Airbag-Lederkombis sind in den drei Motorrad-Grand-Prix-Kategorien seit Anfang 2018 obligatorisch. Neben vielen anderen fährt MotoGP-Weltmeister Marc Marquez mit einer Airbag-Lederkombi von Alpinestars.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Fährt Marc Marquez mit einer Alpinestars-Lederkombi, welche Patente von Dainese verletzt? Das Münchner Landesgericht sagt ja © Honda Fährt Marc Marquez mit einer Alpinestars-Lederkombi, welche Patente von Dainese verletzt? Das Münchner Landesgericht sagt ja Darf in Duetschland nicht mehr verkauft werden: Tech-Air von Alpinestars © Aöpinestars Darf in Duetschland nicht mehr verkauft werden: Tech-Air von Alpinestars
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Produkte

Ducati 2018 - Jerez mit Chaz Davies, Alessandro Valia und der neuen Panigale V4 R

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 15:05, SPORT1+


High Octane

Fr. 22.02., 15:55, Motorvision TV


Sportschau

Fr. 22.02., 16:05, Das Erste


car port

Fr. 22.02., 16:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 17:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 22.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Fr. 22.02., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Fr. 22.02., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 22.02., 21:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 21:35, SPORT1+


Zum TV Programm
20