Langbahn-WM

Scheeßel: Heißer Tanz erwartet – nur 4 kommen durch

Von - 21.08.2019 13:16

Am Sonntag werden auf dem Eichenring in Scheeßel vier Fahrer gesucht, die 2020 an der Langbahn-WM teilnehmen dürfen. Dass es die vier deutschen Piloten sind, ist eher unwahrscheinlich. Beginn 13 Uhr.

Der MSC Eichenring Scheeßel ist wieder zurück unter den wichtigen Veranstaltern von Bahnsport-Prädikaten. Nach der gelungenen Ausrichtung der Deutschen Solo-Meisterschaften im Vorjahr hat die FIM für diesen Sonntag den Langbahn-WM-Challenge an den Club im Landkreis Rotenburg (Wümme) vergeben.

Gesucht werden vier permanente Teilnehmer der Langbahn-Weltmeisterschaft 2020, die wie immer in Grands Prix Form ausgefahren wird. Ab 13 Uhr wird es auf der 1000 Meter langen Sandbahn hoch hergehen, denn 15 Piloten plus zwei Reservisten aus acht europäischen Ländern sind am Start, und alle wollen in die WM.

Beim Qualifikationslauf zum Challenge im tschechischen Marienbad konnten sich folgende Fahrer in dieser Reihenfolge für Scheeßel qualifizieren: 1. Martin Malek (CZ), 2. Jesse Mustonen (FIN), 3. Josef Franc (CZ), 4. Max Dilger (D), 5. Stéphane Tresarrieu (F), 6. Stephan Katt (D), 7. Hynek Stichauer (CZ), 8. Kenneth Kruse Hansen (DK), 9. Gaétan Stella (F), 10. Bernd Diener (D), 11. Henry van der Steen (NL), 12. Jarno de Vries (NL).

Dazu vergab die FIM zwei Wildcards. Eine bekam der in Bad Hersfeld frischgebackene neue Europameister Zach Wijknecht. Der Brite hatte in Marienbad großes Pech, denn nachdem er schon seine beiden Vorläufe gewonnen hatte, stürzte er in seinem dritten Lauf und konnte danach nicht mehr antreten.

Die zweite Wildcard ging mit Richard Hall ebenfalls an einen Piloten von der grünen Insel. Hall hatte wie Jarno de Vries in Marienbad nach den Vorläufen neun Punkte auf dem Konto. Im Wiederholungslauf hatte der junge Niederländer aber die Nase vorne.

Den letzten Startplatz vergab des DMSB an Jörg Tebbe. Der Dohrener setzte sich auf dem Eichenring in Scheeßel im Vorjahr gegen Martin Smolinski und Bernd Diener durch und wurde Deutscher Langbahnmeister. Auf den beiden Reserveplätzen warten David Pfeffer und Marcel Dachs auf ihren Einsatz.

Favoriten sind schwer auszumachen. Zach Wajknecht schwebt nach seinem EM-Sieg auf Wolke sieben, Kenneth Kruse Hansen ist zur Zeit in Top-Form auf der Langbahn, Jörg Tebbe kann noch von seiner großartigen Vorstellung bei der DM in Scheeßel zehren und bei Bernd Diener weiß man ja vorher eigentlich nie, woran man ist.

Martin Malek, Jesse Mustonen, vielleicht Stephan Katt oder auch Josef Franc? Wer weiß das schon? Die Fans dürfen sich auf jeden Fall auf Kämpfe ohne Ende freuen. Um 13 Uhr geht es am Sonntag los.

Fahrerfeld Langbahn-WM Challenge in Scheeßel (D):

1. Martin Malek (CZ)
2. Jesse Mustonen (FIN)
3. Josef Franc (CZ)
4. Max Dilger (D)
5. Stéphane Tresarrieu (F)
6. Stephan Katt (D)
7. Hynek Stichauer (CZ)
8. Kenneth Kruse Hansen (DK)
9. Gaétan Stella (F)
10. Bernd Diener (D)
11. Henry van der Steen (NL)
12. Jarno de Vries (NL)
13. Zach Wajknecht (GB)
14. Richard Hall (GB)
15. Jörg Tebbe (D)
Reserve 1: David Pfeffer (D)
Reserve 2: Marcel Dachs (D)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Auch diese vier wollen in Scheeßel vorne sein: 42 Stephan Katt (D), 333 Kenneth Kruse Hansen (D), 7 Bernd Diener (D), 95 Jesse Mustonen (FIN) © Hagen Auch diese vier wollen in Scheeßel vorne sein: 42 Stephan Katt (D), 333 Kenneth Kruse Hansen (D), 7 Bernd Diener (D), 95 Jesse Mustonen (FIN)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

FIM Long Track of Nations 2019 Vechta - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Südsteiermark - Classic, Highlights

Mo. 23.09., 08:15, ORF Sport+


SPORT1 News

Mo. 23.09., 08:20, SPORT1+


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Mo. 23.09., 08:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC MX Masters

Mo. 23.09., 08:45, SPORT1+


High Octane

Mo. 23.09., 08:50, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 09:10, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 23.09., 09:20, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 09:55, SPORT1+


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 10:15, Sky Sport 2


Rallye Weltmeisterschaft

Mo. 23.09., 10:15, ORF Sport+


Zum TV Programm