Moto2

Crew-Chief: «Gardner hat seine Einstellung geändert»

Von - 13.03.2018 16:33

Remy Gardners Crew-Chief Nicolas Reynier lobt den Sohn von 500-ccm-Legende Wayne Gardner für sein natürliches Talent. Er mahnte jedoch: «Im letzten Jahr hat er vielleicht etwas zu wenig an sich selbst gearbeitet.»

Weltmeistersohn Remy Gardner, der Moto2-WM-21. von 2017, betonte bereits Ende des letzten Jahres, dass er 2018 eine deutliche Steigerung von sich selbst erwartet. «Ich will regelmäßig in die Top-10. Sonst wird das hier zu Ende gehen...», war Gardner schon damals bewusst.

Sein Crew-Chief im Tech3-Team, Nicolas Reynier, lobt Gardner nun. «Ich schätze Remy sehr, denn er hat meiner Meinung nach viel natürliches Talent. Im letzten Jahr hat er vielleicht etwas zu wenig an sich selbst gearbeitet. Er wollte zu viel am Bike ändern. Nun hat sich seine Einstellung geändert.»

Beim letzten Moto2-Test in Jerez vor dem Saisonstart in Katar büßte Gardner 0,9 sec auf die Bestzeit von KTM-Pilot Sam Lowes ein. «Remy hat sich verbessert, es liegt aber noch Arbeit vor uns», weiß Reynier. «Was das Setting betrifft, haben wir bei Remy nicht so viel gemacht, weil er sich mehr auf die Arbeit an seinem Fahrstil konzentrieren sollte. Die Grundabstimmung von Remy und Bo unterscheidet sich nicht zu stark, was eine Bestätigung für unsere Entwicklungsrichtung ist.»

Mit Bo Bendsneyder erhielt Gardner einen schnellen Teamkollegen. «Es lief gut in Jerez. Die Jungs machten einen sehr guten Job. Bo Bendsneyder kam aus der Moto3-Klasse zu uns. Er arbeitet sehr intensiv an sich selbst, um sich an die Herausforderungen der Moto2-Klasse anzupassen und macht einen sehr guten Job. Er verbesserte sich jeden Tag. Ich denke, dass er ein sehr schneller Moto2-Fahrer wird», lobt Reynier.

Was wurde abgesehen vom Wechsel zur Auspuffanlage von SC-Project noch an der Mistral 610 verändert? «Ich sehe, du hältst die Augen offen», lachte Reynier. «Wir haben eine neue Schwinge, das Chassis ist noch dasselbe wie 2017. Hinzukommen ein paar Kleinigkeiten, keine riesigen Veränderungen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Moto2-Pilot Remy Gardner mit Crew-Chief Nicolas Reynier © Gold & Goose Moto2-Pilot Remy Gardner mit Crew-Chief Nicolas Reynier
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 24.03., 21:30, Hamburg 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 24.03., 22:00, Eurosport 2


sportarena

So. 24.03., 22:00, SWR Fernsehen


Monster Jam Championship Series

So. 24.03., 22:30, Motorvision TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 24.03., 23:00, Sport1


Formula Drift Championship

So. 24.03., 23:20, Motorvision TV


car port

Mo. 25.03., 01:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 25.03., 02:40, Motorvision TV


Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 25.03., 03:25, DMAX


Formel 1: Großer Preis von Australien

Mo. 25.03., 04:30, Sky Sport 2


Zum TV Programm
13