Moto3

Philipp Öttl (KTM/7.): «Der Speed stimmt»

Von - 20.04.2018 22:31

Nach Platz 7 am ersten Trainingstag auf dem Circuit of the Americas war der deutsche Moto3-Pilot Philipp Öttl sehr zufrieden. Nach zwei Nullern in Katar und Argentinien muss Öttl in Austin glänzen.

Mit 2:18,225 min sicherte sich Philipp Öttl aus dem Team Südmetall Schedl GP Racing den siebten Rang im zweiten Moto3-Training von Austin. Auf die Bestzeit von Jorge Martin büßte der Bayer 0,802 sec ein.

Als Siebter war Öttl der zweitbeste KTM-Pilot hinter Marco Bezzecchi aus dem deutschen Prüstel-Team, der Platz 4 belegte. «Es war eigentlich ein guter Tag», freute sich Öttl. «Katar und Argentinien waren von meiner Leistung her unterschiedliche Rennen, aber in beiden blieben wir punktelos. Das ist keine gute Lage, aber ich muss mich zusammenreißen und arbeiten. Am Freitag hat sich das ausgezahlt, denn wir fanden eine gute Abstimmung für die Maschine. Ich war beim Fahren recht zufrieden, es geht in eine gute Richtung. Mit diesem Tag bin ich zufrieden.»

Was nimmst du dir für das Qualifying vor? «Am Samstag müssen wir so weiterarbeiten, dann wird es klappen», ist Öttl überzeugt. «Wenn ich arbeite wie am Freitag, dann weiß ich, dass alles passt. Natürlich ist es immer mein Ziel, mich zu verbessern. Wir müssen eine gute Ausgangslage für den Rennsonntag schaffen. Das Set-up ist gut. Ich fuhr drei Exits pro Training und verbesserte die Maschine stetig. Ich konnte das schlechte Argentinien-Wochenende beiseiteschieben. Der Speed stimmt.»

Auf dem Circuit of the Americas wurde teilweise neuer Asphalt aufgebracht, um Bodenwellen auszugleichen. «Vor Kurzem ist hier Mist gebaut worden. Es ist sehr dreckig. Auch das mit den Bodenwellen klappte nicht überall. Ein großer Unterschied besteht nicht. Anders als auf europäischen Strecken sind die Bodenwellen länger und extremer. Komisch auf jeden Fall. Der Grip wurde aber langsam besser.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto3 Junioren-WM

Moto3 Junioren-WM 2019 - Saisonstart in Estoril

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Sportschau

So. 21.04., 18:05, Das Erste


car port

So. 21.04., 18:45, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

So. 21.04., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

So. 21.04., 19:15, ServusTV Österreich


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:30, Eurosport 2


car port

So. 21.04., 21:30, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 22:50, Motorvision TV


Superbike: British Championship

So. 21.04., 23:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
14