MotoGP

Michael van der Mark ersetzt Folger beim Sepang-GP

Von - 22.10.2017 15:44

Auf Phillip Island wurde der erkrankte Tech 3-Pilot Jonas Folger von Broc Parkes ersetzt. Beim Sepang-GP kommt Superbike-Ass Michael van der Mark zum Einsatz.

Weil Jonas Folger wegen Erschöpfungssyndromen und Verdacht auf Epstein-Barr Virus und Pfeiffersches Drüsenfieber letzte Woche vor dem ersten Training zum Motegi-GP in Japan wieder heimreisen musste, zauberte Yamaha dort den Japaner Kohta Nozane als Ersatzfahrer bei Tech3-Yamaha aus dem Hut.

In Phillip Island bekam im Yamaha-Team von Hervé Poncharal der 35-jährige Broc Parkes eine Chance, der 2017 mit Nozane und Marvin Fritz die Langstrecken-WM für das Yamaha Racing Team Austria (YART) bestritten und auf Rang 3 beendet hat.

Parkes hat die MotoGP-WM 2012 im Claiming-Rule-Team von Paul Bird (PBM) bestritten und mit Rang 11 sein bestes Ergebnis abgeliefert.

Am Sonntagnachmittag haben Tech3 und Yamaha den Ersatzmann für Sepang/Malaysia (29. Oktober) nominiert: Es handelt sich um den niederländischen Superbike-WM-Fahrer Michael van der Mark, der nach dem SBK-Wochenende von Jerez sofort nach Malaysia reisen wird.

Der Pata Yamaha-Werkspilot hätte dann noch am 4./5. November das Superbike-WM-Finale in Doha/Katar zu bestreiten und könnte eine Woche später in Valencia wieder auf der Tech3-Yamaha von Folger sitzen, über dessen Zukunft bisher große Ungewissheit herrscht.

Van der Mark stand schon beim Aragón-GP Ende September bei Yamaha Gewehr bei Fuß, er sollte dort für Rossi einspringen, falls dieser nach dem Schien- und Wadenbeinbruch vom 31. August nicht einsatzfähig gewesen wäre. Doch Rossi trat an und landete auf dem fünften Rang.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2018 Assen - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Porsche Supercup

Mo. 16.07., 20:30, Motors TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 16.07., 20:55, Motorvision TV


Super Utes Series

Mo. 16.07., 21:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 21:15, Eurosport


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 21:45, Eurosport


Le Mans Classic

Mo. 16.07., 22:00, Motors TV


X-Bow Battle

Mo. 16.07., 22:15, ORF Sport+


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 22:30, Eurosport 2


Flat Out

Mo. 16.07., 23:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 23:15, Eurosport 2


Zum TV Programm
12