MotoGP

Ralf Waldmann: Sachsenring mit einmaliger Idee

Von - 16.05.2018 13:33

In Gedenken an den im März viel zu früh verstorbenen 20-fachen GP-Sieger Ralf Waldmann wurde am Sachsenring eine wundervolle Bildcollage erstellt.

Von 13. bis 15. Juli findet in diesem Jahr der deutsche MotoGP-WM-Lauf auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal statt. Es wird für viele deutschsprachige Fans wohl auch ein bitterer Moment des Gedenkens, denn die MotoGP-Party findet erstmals ohne den deutschen Publikumsliebling Ralf Waldmann statt, der am 10. März 2018 im Alter von nur 51 Jahren völlig überraschend an einem Herzinfarkt verstorben ist.

Zuletzt waren alle Motorradsport-Fans dazu aufgerufen, ihre Selfies mit «Waldi» von den Besuchen am Sachsenring einzuschicken. Aus einigen hundert dieser teilweise sehr emotionalen Fotos wurde eine überdimensionale Collage hergestellt und auf ein riesiges Banner gedruckt.

Lutz Oeser vom ADAC-Sachsen erklärt zudem: «Zur Einsendung der Fotos haben wir über den Fotografen Ronny Lekl aufgerufen. Das Banner wird über das Format einer Doppelseite auch in unserem Programmheft, dem sogenannten Grand Prix-Guide für den Sachsenring, enthalten sein. Der Guide wird ab Juni erhältlich sein.»

In der Mitte dieser bunten Sammlung der Fan-Fotos findet sich ein großes Bild von Waldis letztem aktiven Auftritt als Racer bei der ADAC Sachsenring Classic im Jahr 2017 auf der 250er Honda. Am Dienstag hat der Sachsenring in einigen sozialen Netzwerken dieses Banner erstmals offiziell vorgestellt. In den nächsten Tagen soll es dazu dann weitere Informationen geben.

Dem Vernehmen nach soll das überdimensionale Waldi-Tribute-Transparent am diesjährigen GP-Rennwochenende im Rahmen einer Feier am Ring am gelben ADAC-Turm angebracht werden. Dort wurde im Jahr 2016 übrigens auch Waldis 50. Geburtstag gefeiert, der damals von seiner Lebensgefährtin mit einer emotionalen Überraschungsparty samt Freunden und Wegbegleitern zu Freudentränen gerührt wurde.

Auch die Sachsenring Management GmbH plant eine Aktion zu Ehren von Ralf Waldmann, der 2016 und 2017 als Eurosport-Experte tätig war. Hier geht es um die Umbenennung einer Kurve auf dem GP-Kurs. Es geht dabei noch um einige Formalitäten. Im Moment klären Anwälte hinter den Kulissen die letzten Details mit einigen Familienmitgliedern.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Bildercollage zu Ehren von Ralf Waldmann © Ronny Lekl/GP-Photo.de Die Bildercollage zu Ehren von Ralf Waldmann
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Repsol Honda Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula E Street Racers

Mi. 23.01., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 23.01., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Mi. 23.01., 21:50, Motorvision TV


Autofocus

Mi. 23.01., 21:50, ORF 2


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 22:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


Zum TV Programm
20