MotoGP

Bradley Smith (KTM/14.): «Die üblichen Verdächtigen»

Von - 03.06.2018 16:47

Red Bull KTM-Pilot Bradley Smith beendete den Großen Preis von Italien in Mugello auf dem 14. Platz und belegt vor dem siebten Lauf in Barcelona den 20. Rang des MotoGP-Gesamtklassements.

«Das Rennen lief für mich ähnlich, wie ich es erwartete», berichtete der 27-jährige Brite. «Ich habe mit meinem Teamkollegen Pol Espargaro, Hafizh Syahrin und Tito Rabat, also den üblichen Verdächtigen, gekämpft. In der ersten Rennhälfte konnte ich einen sehr hohen Rhythmus halten, dann kam ich ein wenig aus dem Konzept, als einem direkt vor mir gestürzten Fahrer ausweichen musste.»

«Insgesamt war es ein positives Rennwochenende hier in Mugello, wir haben getan, was wir unter den aktuellen Gegebenheiten tun konnten. Wir kamen 20 Sekunden hinter dem Sieger in das Ziel, das ist wesentlich besser, als im vergangenen Jahr und außerdem konnten wir erneut eine Menge neuer Informationen für die Weiterentwicklung unserer KTM RC16 sammeln.»

«In zwei Wochen geht es in Barcelona in die nächste Runde. Dort absolvierten wir erst kürzlich einen sehr aufschlussreichen Test absolviert und wir wissen jetzt auch, wie sich die Reifen dort auf dem Circuit de Catalunya verhalten. Die Rundenzeiten bei den Testfahrten waren letztendlich auch akzeptabel, deshalb glaube ich, dass wir auch in Barcelona wieder einen guten Job abliefern werden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bradley Smith (Red Bull KTM) kassierte in Mugello drei Punkte © Gold & Goose Bradley Smith (Red Bull KTM) kassierte in Mugello drei Punkte
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Unterwegs mit Zarco, Espargaro und Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 16:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 16:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 17:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 24.06., 17:00, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Mo. 24.06., 18:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Mo. 24.06., 18:30, Sky Sport 1


Motorsport

Mo. 24.06., 19:00, Eurosport


Servus Sport aktuell

Mo. 24.06., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 24.06., 19:35, Motorvision TV


Motorsport

Mo. 24.06., 19:45, Eurosport


Zum TV Programm
51