MotoGP

Spielberg Warm-up: Sturz von Márquez – Smith (KTM) 5.

Von - 12.08.2018 09:58

Im MotoGP-Warm-Up am Sonntag um 9.40 Uhr sicherte sich Marc Márquez (Honda) Platz 2 hinter Dovizioso. Auch ein Ausrutscher konnte ihn nicht bremsen.

Marc Márquez, der sich am Samstag mit auf dem Red Bull Ring mit 1:23,241 in die Pole-Position gesichert hat, dominierte auch das Warm-up beim GP von Österreich.

Nach zehn der 20 Minuten lag er mit 1:24,372 min an erster Stelle vor Lorenzo (+ 0,192), Crutchlow, Smith, Dovizioso, Petrucci, Rins und Rossi. 9. Miller vor Bautista und Syahrin.

Dann steigerte sich der Repsol-Honda-Star auf 1:24,372 min, Lorenzo war jetzt Zweiter, der Ducati-Star lag 0,192 sec zurück. 3. Crutchlow vor Aleix Espargaró, Iannone, Smith, Dovizioso, Petrucci, Rins, Miller. 11. Zarco.

Rund dreieinhalb Minuten vor Schluss rutschte Marc Márquez in Kurve 3 harmlos übers Vorderrad weg, er hatte vorher eine neue Bestzeit mit 1:24.239 min verzeichnet. In der letzten Minuten verdrängte ihn Vorjahressieger «Dovi» nit 1:24,138 min auf Platz 2.

Ergebnis
1. Dovizioso 1:24,138
3. Márquez, + 0,101 sec
3. Lorenzo, + 0,426
4. Iannone, + 0,495
5. Crutchlow, + 0,498
6. Smith, KTM, 0,647
7. Aleix Espargaró, + 0,690
8. Rins, + 0,718
9. Pedrosa, + 0,760
10. Viñales, + 0,826
11. Rossi, + 0,833
12. Petrucci
, + 0,854
13. Miller
14. Zarco
15. Bautista
16. Rabat
17. Nakagami
18. Syahrin
19. Redding
20. Morbidelli
21. Abraham
22. Siméon
23. Lüthi, + 2,301

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Doha - Paddock Walk mit Marc Marquez

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Servus Sport aktuell

Sa. 23.03., 19:15, ServusTV Österreich


car port

Sa. 23.03., 20:15, Hamburg 1


Motorsport - FIA WEC

Sa. 23.03., 20:35, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Sa. 23.03., 21:50, Motorvision TV


car port

Sa. 23.03., 22:45, Hamburg 1


Rallye

Sa. 23.03., 23:35, Eurosport


car port

So. 24.03., 00:15, Hamburg 1


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 24.03., 01:40, SPORT1+


car port

So. 24.03., 02:15, Hamburg 1


Porsche GT3 Cup Challenge Middle East

So. 24.03., 02:25, Motorvision TV


Zum TV Programm
17