MotoGP

Valentino Rossi: Fahrlehrer für Simoncelli-Stiftung

Von - 18.04.2019 17:26

Valentino Rossi versuchte sich am Mittwoch in Misano als Fahrlehrer – und sammelte damit 49.000 Euro für die Stiftung von Marco Simoncelli. Der Yamaha-Star sprach dabei auch über den Texas-GP.

Valentino Rossi und sein Ausrüster Dainese boten am gestrigen Mittwoch einigen glücklichen Motorradfahrern auf dem «Misano Word Circuit Marco Simoncelli» einen Schultag der Extraklasse. Der Yamaha-Superstar agierte in der «Dainese VR46 Class» als Fahrlehrer für vier Kursteilnehmer, die sich den Platz in einer Versteigerung auf der Plattform «CharityStars» gesichert hatten – natürlich alles für den guten Zweck: Der Erlös ging an die «Fondazione Marco Simoncelli Onlus 58».

49.000 Euro kamen so für die Simoncelli-Stiftung zusammen, die nach dem tragischen Tod des italienischen GP-Piloten im Oktober 2011 ins Leben gerufen wurde. Den Scheck übergab der «Doctor» höchstpersönlich an Paolo und Rossella Simoncelli sowie Kate Fretti, die langjährige Freundin von Marco.

Dafür stand «Vale» den vier Gewinnern auf und abseits der Strecke mit Rat und Tat zur Seite: Nach einer 15-minütigen Theorie-Session ging es zweimal für 20 Minuten auf die italienische GP-Strecke – dafür standen Yamaha R1-Maschinen bereit. Im 20-minütigen Abschlussgespräch durfte die Videoanalyse natürlich auch nicht fehlen.

«Eine sehr schöne Idee von Dainese», freute sich der neunfache Weltmeister. «Ich war sehr glücklich, als sie mir das vorgeschlagen haben, weil es immer schön ist, wenn man etwas Gutes tun kann, vor allem für die Stiftung von Marco. Es waren vier Jungs, einer mit mehr Erfahrung und ein anderer mit weniger, aber es war schön, ihnen die Geheimnisse von Misano beizubringen.»

Der 40-Jährige kam gegenüber Sky Sport Italia auch auf seinen zweiten Platz beim Texas-GP zurück: «Ich habe mir das Rennen am Dienstagabend angeschaut, es war sehr schön und es tut mir leid, dass ich nicht gewonnen habe. Der Kampf mit Rins war schwierig, weil ich einige Fehler gemacht habe. Ich habe nicht aufgegeben und bin wieder herangekommen, aber am Ende war er besser. Er hat mich geschlagen, aber ich bin sehr glücklich. Wir müssen so weiterarbeiten.»

Rossi war übrigens nicht der einzige GP-Star, der am Mittwoch in Misano dabei war: Auch Franco Morbidelli, Luca Marini, Lorenzo Baldassarri und Marco Bezzecchi aus der VR46-Riders-Academy versuchten sich im Rahmen der «Dainese Riding Masters» als Lehrer.

Was sagte der Petronas-Yamaha-Star eigentlich zur Leistung des Altmeisters in Austin? «Vale ist eine Bestie, er ist sehr schnell und kann jedes Wochenende das Maximum herausholen. Er hat stark angefangen. Yamaha kann technische Weiterentwicklungen bringen, die das Level des Motorrads noch weiter verbessern werden. Wir werden noch unseren Spaß haben», gibt sich Morbidelli nach Rang 5 am vergangenen Wochenende zuversichtlich.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Rossi übergab den Scheck an die Familie von Marco Simoncelli © Facebook/@fondazionemarcosimoncellionlus Rossi übergab den Scheck an die Familie von Marco Simoncelli Valentino Rossi mit seinen vier Schülern © Facebook/@daineseofficial Valentino Rossi mit seinen vier Schülern
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Barcelona - Blick zurück mit Márquez, Rossi und Lorenzo

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Sa. 15.06., 21:50, Motorvision TV


Motorsport

Sa. 15.06., 22:00, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.06., 22:10, Eurosport


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

So. 16.06., 00:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 16.06., 01:00, Eurosport 2


NASCAR University

So. 16.06., 01:10, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 16.06., 01:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 16.06., 02:00, Eurosport 2


KAR - Kult auf Rädern

So. 16.06., 02:10, Schweiz 2


car port

So. 16.06., 02:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
49