MotoGP

Valentino Rossi: Berger & Ogier auf Ranch zu Besuch

Von - 13.06.2019 14:55

MotoGP-Ikone Valentino Rossi durfte sich vor seiner Abreise nach Barcelona über sehr prominenten Besuch auf seiner MotoRanch freuen: DTM-Boss Gerhard Berger und Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier.

Yamaha-Star Valentino Rossi (40) hatte den Machern der DTM zwar am vergangenen Wochenende auf deren Einladung nach Misano einen Korb erteilen müssen, weil er privat bereits anderweitig beschäftigt war. Der neunfache Weltmeister ließ aber ausrichten, dass er mehr als nur interessiert sei an einem künftigen DTM-Gaststart. Bestärkt wurde der neunfache Weltmeister in seinem Vorhaben durch die starke Performance von Ducati-MotoGP-Fahrer Andrea Dovizioso (33), der in der Kundentruppe von WRT Audi Sport am vergangenen Wochenende auf dem «Misano World Circuit Marco Simoncelli» an den Start ging.

Ein Treffen zwischen dem «Dottore» und einigen Vierrad-Assen hat es aber dennoch gegeben. Dieses fand jedoch abseits des Rummels und der TV-Kameras ganz entspannt und ungezwungen auf der mittlerweile berühmten MotoRanch von Rossi in Tavullia statt. Dort trainierte der Hausherr vor seiner Abreise nach Barcelona Anfang dieser Woche wieder mit seinen VR46-Akademie-Schützlingen.

Neben DTM-Boss und Ex-Ferrari-Star Gerhard Berger (59) waren auch Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier (35) und dessen Gattin Andrea Kaiser in der Besuchergruppe vertreten. Auch der zweifache österreichische 250er-Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner (59) mit seinem Sohn Hannes (35) war mit dabei, sozusagen als Vermittler zwischen den Zwei- und Vierrad-Sportlern. Berger, Ogier, Kinigadner und Rossi tauschten im VR46-Academy-Clubhaus amüsante Anekdoten aus und besprachen auch ernste Themen im Zwei- und Vierrad-Sport.

«Ich bin wirklich sehr stolz und freue mich über den Besuch von Gerhard Berger und Seb Ogier auf unserer Ranch», bekannte Rossi. «Sie haben unser Training beobachtet und wir haben dann ein wenig über Rennautos gesprochen.»

Beim hochkarätigen PS-Gipfel waren die VR46-Academy-Mitglieder vollzählig vertreten und lauschten mit Begeisterung den Ausführungen von Berger & Co. Allen voran die Weltmeister Franco Morbidelli und Francesco «Pecco» Bagnaia, dazu der aktuelle Moto2-WM-Leader Lorenzo Baldassarri sowie Luca Marini, Andrea Migno, Niccolò Antonelli, Routinier Mattia Pasini, Marco Bezzecchi und Celestino Vietti. Auch Alberto «Albi» Tebaldi, VR46 Racing Apparel-Geschäftsführer, war mit dabei.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Gerhard Berger, Hausherr Valentino Rossi und Sébastien Ogier © Facebook/Valentino Rossi VR46 Official Gerhard Berger, Hausherr Valentino Rossi und Sébastien Ogier
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Sa. 19.10., 18:10, Motorvision TV
Spotted
Sa. 19.10., 18:15, ORF Sport+
Porsche Carrera Cup Deutschland 2019
Sa. 19.10., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 19.10., 18:45, ORF Sport+
Porsche Sprint Challenge Central Europe
Sa. 19.10., 19:00, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 19.10., 19:15, Hamburg 1
car port
Sa. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 19.10., 19:30, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 19.10., 19:55, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 19.10., 20:15, Hamburg 1
car port
zum TV-Programm