Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek

MotoGP

Randy de Puniet/Suzuki: Lange Pause, Piste schmutzig

Von - 16.04.2014-16:58

Randy de Puniet gelangen am ersten von zwei COTA-Testtagen keine hinreissenden Rundenzeiten. «Ich bin seit Februar nicht gefahren», stellte der Franzose fest.

Ex-Weltmeister Kevin Schwantz drehte am Dienstag in Austin/Texas auf der MotoGP-Suzuki elf Runden und kam auf eine Bestzeit von 2:12,75 min.

Die Aussen- und Asphalttemperaturen waren kühler als am GP-Wochenende, am Montag hatte heftiger Regen, Gewitter und Hagel die Piste verunreinigt. Trotzdem spulte Randy de POuniet 56 Runden ab und fuhr eine Zeit von 2:06,41 min.

Zum Vergleich: Marc Márquez gelang mit 2:02,773 min die Pole-Position. Alvaro Bautista stellte seinen Honda-Prototyp mit 2:03,923 min auf die zwölfte Startposition. Mike di Meglio fuhr mit der Avintia-Kawasaki mit 2:07,761 min vom 23. und letzten Startplatz los.

Das Suzuki Test Team verbrachte den Dienstagvormittag mit dem Testen neue Chassis-Settings, dann wurde das Getriebe auf die 5,5 km lange Piste angepasst. Denn der COTA war Neuland für den japanischen Rennstall, der 2015 wieder in die WM zurückkehrt.

«Das war eine neue Rennstrecke für Suzuki. Und ich bin selber ausserdem seit Februar in Sepang nicht gefahren», erklärte Testfahrer Randy de Puniet. «Wir haben am Anfang einiges ausprobiert. dann haben wir zwei unterschiedliche Chassis verglichen. Es hat sich herausgestellt, dass auch hier dasselbe Chassis besser funktionierte wie in Sepang. Es hat sich bestätigt, dass es am Kurvenreingang stabiler ist. Am Nachmittag haben wir elektronische Kennfelder für die Motorsteuerung ausprobiert. der Dienstag war kein schlechter erster Tag. Ich bin sicher, dass wir uns verbessern können. Am Mittwoch wird die Piste sicher sauberer sein.»

Teammanager Davide Brivio: «Unser Hauptziel ist, die neue Suzuki-Elektronik noch besser abzustimmen auf die Marelli-Hardware. und wir sammeln wertvolle Informationen über diese Piste für den Grand Prix 2015.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Randy de Puniet mit der Suzuki auf dem Circuit of The Americas © Gold & Goose Randy de Puniet mit der Suzuki auf dem Circuit of The Americas Randy de Puniet mit Crew-Chief Tom O'Kane © Gold & Goose Randy de Puniet mit Crew-Chief Tom O'Kane
select
 

video

MotoGP

Das Repsol Honda Team: 20 Jahre Erfolg

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

tv programm

Red Bull Speedgang

Mo. 28.07., 17:05, Motorvision TV


Nascar Nationwide Series Highlights

Mo. 28.07., 17:45, Motors TV


Nascar Whelen Euro Series

Mo. 28.07., 19:30, Motors TV


Porsche Carrera Cup Australia

Mo. 28.07., 19:55, Motors TV


V8 Utes

Mo. 28.07., 20:20, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Ungarn

Mo. 28.07., 20:30, Sky Sport 2


Super 1 British Karting Championships

Mo. 28.07., 21:15, Motors TV


Motorsport Live - FIM World Speedway

Mo. 28.07., 21:50, SPORT1+


King of Europe Drift Series

Mo. 28.07., 22:05, Motors TV


British F3

Mo. 28.07., 22:30, Motors TV


Zum TV Programm
Google Anzeige
328,1279