MotoGP

Klatsche für Tech3: Dem Yamaha-Team fehlen 1,5 sec

Von - 20.08.2016 19:23

Nach dem MotoGP-Qualifying in Brünn hatten Bradley Smith und Pol Espargaró schwer zu schlucken: Mit ihrer Tech3-Yamaha büßten sie 1,5 und 1,9 sec auf Polesetter Marc Márquez (Repsol Honda) ein.

WM-Leader Marc Márquez und Weltmeister Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha) fuhren im Brünn-Qualifying in ihrer eigenen Liga, nur diese beiden blieben unter 1:55 min. Doch auch auf Andrea Iannone (Ducati), der als Dritter best of the rest ist, fehlen Bradley Smith und Pol Espargaró aus Yamahas Satelliten-Team Tech3 erschreckende 0,9 und 1,3 sec.

Tröstlich: Auf Markenkollege Valentino Rossi verlor Smith nur 0,6 sec. Doch der Italiener ist in Tschechien nicht der Maßstab, Lorenzo fuhr auf dem identischen Motorrad 7/10 sec schneller.

«Startplatz 11 ist nicht ideal, es ist aber einige Rennen her, dass ich es in Q2 geschafft habe, von daher bin ich glücklich», meinte Smith. «Klar ist, wir haben uns nicht so verbessert, wie wir gerne würden. Alle haben seit Freitag einen Schritt gemacht, wir nur einen halben. Das Team und ich müssen für das Rennen mehr finden, ich verlange von ihnen und mir selbst mehr.»

Pol Espargaró war nach einem Sturz in FP4 leicht aus dem Tritt. «In einer Kurve kam ich mit dem Vorderrad innen auf die weiße Linie und rutschte weg», erzählte der Spanier. «Mit dem zweiten Motorrad hatte ich nicht dasselbe Vertrauen. Das erklärt das Qualifying-Ergebnis, ich fühlte mich nicht wohl.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

MotoGP 2019 Sachsenring - Vanessa Guerra unterwegs mit Marc Marquez und Stefan Bradl

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 17.07., 11:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 17.07., 12:10, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mi. 17.07., 12:15, Anixe HD


Motorsport: Blancpain GT World Challenge Europe

Mi. 17.07., 12:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Kanada

Mi. 17.07., 12:30, Sky Sport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 17.07., 13:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 17.07., 13:45, Eurosport 2


Top Speed Classic

Mi. 17.07., 13:55, Motorvision TV


Superbike: Weltmeisterschaft

Mi. 17.07., 14:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Mi. 17.07., 14:30, Sky Sport 2


Zum TV Programm
112