Motocross-WM MXGP

Uddevalla: Tim Gajser (Honda) gewinnt Lauf 1

Von - 20.08.2017 15:19

Tim Gajser (Honda) gewann den ersten MXGP-Lauf in Uddevalla (Schweden) vor Jeffrey Herlings (KTM), der 10 Punkte auf WM-Leader Antonio Cairoli wettmachen konnte. Max Nagl beendete das Rennen ohne Punkte an der Box.

16. Lauf zur Motocross-WM in Uddevalla (Schweden): Der ständige Wechsel zwischen Regen und Sonnenschein stellte Fahrer und Teams vor besondere Herausforderungen. Vor dem Start zum ersten Lauf ging über Uddevalla ein Regenschauer nieder: «Ich bekam am Vorstart einen Wasserschwall ab und versaute mir schon vor dem Start die Brille», stöhnte Titelverteidiger Tim Gajser. «Im letzten Moment vor dem Start musste ich noch die Brille wechseln, die aber zu wenige Abreißfolien hatte», erklärte der Slowene.

Gajser ging früh in Führung und setzte sich ab, während seine Gegner um die Positionen stritten. Romain Febvre übernahm zunächst die Führung, doch der Franzose stürzte. Jeffrey Herlings (KTM) startete nicht perfekt, fuhr aber im weiteren Rennverlauf bis auf Platz 2 nach vorne. WM-Leader Antonio Cairoli (KTM) vermasselte seinen Start komplett und musste sich aus dem hinteren Feld nach vorn arbeiten. In der letzten Runde stürzte der Sizilianer beim Angriff auf Jeremy van Horebeek (Yamaha) und kam nur auf Rang 9 ins Ziel. Damit ist sein Vorsprung auf Herlings in der WM-Tabelle von 97 auf 87 Punkte zusammengeschmolzen. Wer hätte zu Saisonbeginn gedacht, dass Herlings zu Saisonende noch um den Titel fährt?

Max Nagl (Husqvarna) hatte kein Glück und musste das Rennen nach einem unverschuldeten Crash an der Box beenden. Einzelheiten über den Ausfall des Deutschen sind noch nicht bekannt und werden schnellstmöglich nachgereicht. Körperlich schien Nagl unversehrt geblieben zu sein, es sah nach einem technischen Defekt aus.

Stefan Ekerold (Suzuki) rangierte zwischenzeitlich in den Punkterängen, fiel am Ende aber auf Platz 22 zurück.

Alle Einzelheiten vom ersten MXGP-Lauf in Uddevalla erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Bobryshev gewinnt den Start vor Febvre, Paulin, Gajser, Coldenhoff, Herlings, Desalle, Lupino und Nagl. Cairoli verpasst den Start und rangiert nur ca. auf Platz 20.

Noch 29 Min:
Führungswechsel! Febvre geht an Bobryshev vorbei in Führung.

Noch 27 Min:
Leader Febvre geht in einer Linkskurve über das Vorderrad zu Boden! Gajser geht an Bobryshev vorbei und übernimmt die Führung.

Noch 27 Min:
Coldenhoff quetscht sich an Bobryshev vorbei auf Rang 3. Nagl ist auf Platz 20 zurückgefallen. Der Deutsche muss die Box ansteuern und beendet das Rennen.

Noch 24 Min:
Ekerold rangiert auf P22.

Noch 23 Min:
Gajser führt mit 3 Sekunden Vorsprung vor Coldenhoff, Bobryshev, Paulin, Desalle, Herlings, Simpson, van Horebeek, Lupino, Jasikonis, Larsen, Febvre, Cairoli, Searle, Leok und Anstie.

Noch 21 Min:
Auch Kevin Strijbos (Suzuki) ist ausgefallen. Ekerold rangiert auf P21.

Noch 20 Min:
Paulin geht an Bobryshev vorbei auf Rang 3. Cairoli ist auf Platz 12 vorgefahren.

Noch 17 Min:
Ekerold rangiert auf P20 in den Punkterängen!

Noch 13 Min:
Herlings geht an Desalle vorbei auf Rang 5.

Noch 12 Min:
Herlings greift Bobryshev auf Rang 4 an.

Noch 8 Min:
Paulin geht an Coldenhoff vorbei auf Rang 2, Herlings überholt Coldenhoff ebenfalls. Cairoli ist auf Rang 11 vorgefahren.

Noch 6 Min:
Paulin wehrt sich gegen die Angriffe von Herlings. Ekerold ist auf P21 zurückgefallen.

Noch 4 Min:
Herlings wechselt die Spuren und schiebt sich an Paulin vorbei auf Rang 2! Nun nimmt der Holländer die Jagd auf Spitzenreiter Gajser auf, der 10 Sekunden Vorsprung hat. Cairoli kämpft mit Jasikonis und Rang 9.

Noch 2 Min:
Es beginnt wieder zu regnen.

Noch 1 Min:
Cairoli geht an Jasikonis vorbei auf Rang 9.

Noch 2 Runden:
Febvre geht außen an van Horebeek vorbei auf Rang 7.

Letzte Runde:
Tim Gajser gewinnt den ersten Lauf mit 10,2 Sekunden Vorsprung vor Jeffrey Herlings und Gautier Paulin. Evgeny Bobryshev fährt ohne Brille und fällt zurück. Antonio Cairoli will sich an Jeremy van Horebeek vorbeiquetschen und stürzt.

Ergebnis Grand-Prix of Sweden, MXGP, Lauf 1:
1. Tim Gajser (SLO), Honda
2. Jeffrey Herlings (NED), KTM
3. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
4. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
5. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
6. Romain Febvre (FRA), Yamaha
7. Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
8. Evgeny Bobryshev (RUS), Honda
9. Antonio Cairoli (ITA), KTM
10. Arminas Jasikonis (LTU), Suzuki
11. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
12. Alessandro Lupino (ITA), Honda
13. Max Anstie (GBR), Husqvarna
14. Tanel Leok (EST), Husqvarna
15. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
16. Ken de Dycker (BEL), Honda
17. Damon Graulus (BEL), Honda
18. Rui Goncalves (POR), Husqvarna
19. Filip Bengtsson (SWE), KTM
20. Nikolaj Larsen (DEN), KTM
21. Jerne Irt (SLO), Husqvarna
22. Stefan Ekerold (GER), Suzuki
...
30. (DNF): Max Nagl (GER), Husqvarna
31. (DNF): Kevin Strijbos (BEL), Suzuki


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM 2019 Semarang - MXGP und MX2 Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Classic Ride

So. 21.07., 14:40, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

So. 21.07., 14:40, SPORT1+


Rallye Weiz - Der Shakedown, Highlights aus Weiz

So. 21.07., 16:00, ORF Sport+


Formel 1

So. 21.07., 16:30, ORF Sport+


Auto Mobil

So. 21.07., 17:00, Vox


Super Cars

So. 21.07., 17:35, Motorvision TV


Go! Spezial

So. 21.07., 18:00, Pro Sieben


sportarena

So. 21.07., 18:45, SWR Fernsehen


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:00, ORF Sport+


X-Bow Battle

So. 21.07., 19:15, ORF Sport+


Zum TV Programm
49