Motocross-WM MXGP

Halbzeit der WM: Der Zeitplan von Kegums

Von - 14.06.2019 01:26

Pünktlich zum Halbzeitrennen in Kegums wechselt die WM-Führung von Antonio Cairoli (KTM) zu Tim Gajser (Honda) und nimmt damit weiter an Dramatik zu. Findet Cairoli eine Antwort auf das Formhoch von Tim Gajser?

Am kommenden Wochenende findet im lettischen Kegums die 9. Runde der Motocross-WM statt. Das Rennen markiert zugleich die Halbzeit der Weltmeisterschaft 2019, die über insgesamt 18 Runden geht.

Tim Gajser (Honda) hat beim letzten Rennen in Orlyonok Antonio Cairoli (KTM) das 'redplate' des WM-Führenden abgenommen. Der neunfache italienische Weltmeister stürzte im Qualifikationsrennen und startete angeschlagen im ersten Lauf von einem schlechten Startplatz ins erste Wertungsrennen. Im zweiten Lauf entdeckte er das freie Gatter von Clement Desalle, der sich im ersten Lauf verletzte, startete entsprechend besser ins Rennen und betrieb auf Rang 4 Schadensbegrenzung. Gajsers Vorsprung auf Cairoli beträgt nach Runde acht 13 Punkte.

Die Strecke in Kegums ist sandig im Vergleich zur knochenharten Strecke in Orlyonok. Sie dürfte besonders Jeffrey Herlings besser liegen, der in Russland endlich sein WM-Comeback nach monatelanger Verletzungspause begehen konnte und prompt unter den Top-Piloten mitmischte.

Die spannende Frage des kommenden Wochenendes lautet: Kann sich Cairoli von den Rückschlägen der letzten Rennen erholen und wieder angreifen? Im Moment ist Gajser klar im Vorteil, aber Antonio Cairoli hat in seiner langen Karriere schon oft bewiesen, aus welch zähem Holz er geschnitzt ist.

Es bleibt spannend, nicht nur in der MXGP-Klasse. Mit Interesse werden wir auch die guten Leistungen von Henry Jacobi in der MX2-Klasse verfolgen. Er hat definitiv den Speed der Spitze, aber in den letzten Rennen haderte er mit Stürzen und verpatzten Starts. Dennoch rangiert der Thüringer auf einem ausgezeichneten 4. Rang in der WM.

Wegen der Zeitverschiebung beginnen die Liveübertragungen der Rennen in Kegums eine Stunde früher als üblich.

Samstag, 15.6.2019:
12:50 - EMX 2T Moto-1
15:00 - EMX 250 Moto-1
15:45 - MX2 Qualifikationsrennen
16:30 - MXGP Qualifikationsrennen

Sonntag, 16.6. 2019
08:40 - EMX 2T Moto-2
10:25 - EMX 250 Moto-2
12:00 - MX2 Moto-1
13:00 - MXGP Moto-1
15:00 - MX2 Moto-2
16:00 - MXGP Moto-2

Übertragung EUROSPORT 2: 
12:00 – MX2, Moto-1, Live
15:00 – MX2, Moto-2, Live
16:00 – MX2, Moto-2, Live
20:00 – MXGP, Moto-1

WM-Stand nach 8 von 18 Rennen:
1. Tim Gajser, 351
2. Antonio Cairoli, 338, (-13)
3. Gautier Paulin, 231, (-120)
4. Jeremy Seewer, 220, (-131)
5. Arminas Jasikonis, 212, (-139)
6. Clement Desalle, 208, (-143)
7. Arnaud Tonus, 206, (-145)
8. Julien Lieber, 172, (-179)
9. Jeremy van Horebeek, 170, (-181)
10. Glenn Coldenhoff, 168, (-183)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Sa. 19.10., 18:10, Motorvision TV
Spotted
Sa. 19.10., 18:15, ORF Sport+
Porsche Carrera Cup Deutschland 2019
Sa. 19.10., 18:30, Das Erste
Sportschau
Sa. 19.10., 18:45, ORF Sport+
Porsche Sprint Challenge Central Europe
Sa. 19.10., 19:00, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 19.10., 19:15, Hamburg 1
car port
Sa. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 19.10., 19:30, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Sa. 19.10., 19:55, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 19.10., 20:15, Hamburg 1
car port
zum TV-Programm